Lateinische synonyme und etymologieen, Volumi 1-2

Copertina anteriore
 

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Pagine selezionate

Indice


Altre edizioni - Visualizza tutto

Parole e frasi comuni

Brani popolari

Pagina 44 - Die Zusammen„Setzung verbindet zwei lebendige oder doch deutliche „Wurzeln mit einander; die ableitende Vermehrung ist „zwar nicht bedeutungslos, aber für sich betrachtet un„selbständig , undeutlich.
Pagina 207 - Verbal wurzel , aus welcher man vitium unmittelbar herleiten könnte ; in vitium, welches sich zu allen Ableitungen hergiebt, ist der Stamm untergegangen oder versteckt. Die Bedeutung der Wurzel vit wird die deutsche Sprache aufhellen. Im AD. H. findet eich das starke Wurzel verbum ti'iztt, ifi.'is , tvizaner (imputare); eineNebenform davon ist das unregelmässige wizan ( scire ) [ Skr.
Pagina 207 - Vgl. Rosen Rad. S. 201 und Bopp LR 356]. Da der Grundbegriff einer jeden Wurzel nicht fest...
Pagina 27 - Ergrüudung und Begründung ihrer verschiedenen Lautsysteme auch jenen Rest in Null auflösen wird. Unerklärt habe ich besonders lassen müssen, z. B. ames, censor, hospes. femur, re - . nudus, omasum.
Pagina 205 - Tenuis vorgetreten ist (Gram. mat. crit. §. 88), hat sich im Latein in drei Formen gespalten; in einer das p aufgebend, daher rogo, inter-rogo, D ö derlei n.
Pagina 208 - AD. sogar poena. Für dasselbe unmittelbar aus der Wurzel gebildete Wort halten wir auch das lateinische vit-i-um etc.
Pagina 204 - ... Kupferfeind, weil nachweislich zur Scheidung des Kupfers der Schwefel angewandt war. Somit wäre hier für ein ursprüngliches Sanskrit v eine härtere Aspiration angewandt, was allerdings sehr selten ist. Das auslautende i dea Sanskrit ist wie bei den meisten kurzen Vocalen des Nentr.

Informazioni bibliografiche