Immagini della pagina
PDF
ePub

nicht unabsichtliche Betonung der Häuptlingsschaft ist unfraglich mit dem Gegensatz zu Köln, welches in der englischen Frage die Führung übernommen, in Verbindung zu bringen und erhielt ihr Gegenstück in dem Verhalten von Köln zu dem Kaufmann zu Brügge.

Wiewohl ich auch in diesem Bande bemüht war, dem stetigen Anwachsen des urkundlichen Materials durch eine entsprechende Zusammenziehung und Verkürzung des mitzutheilenden Stoffes zu begegnen1, ist es doch nicht gelungen, den Band weiter als es geschehen hinabzuführen. Die Ursache liegt zum Theil in dem grösseren Umfange der einzelnen Berichte und Recesse, vgl. z. B. n. 443, welche gemäss den für die Gesammtpublikation geltenden Grundsätzen unverkürzt mitgetheilt werden mussten; zum Theil auch in der Wiederaufnahme der Beschwerde- und Klagschriften. Der s. Z. Band 3 S. IX begründete Ausschluss derselben vom Abdruck ist vielfachem Tadel begegnet, und da die Hoffnung auf eine anderweitige Mittheilung dieser auch von mir a. a. O. als ungemein reichhaltig bezeichneten Akten sich nicht verwirklichen liess, habe ich sie wie früher eingereiht. Zugleich bemerke ich, dass diese Frage bei Bearbeitung des vierten Bandes nicht an mich herangetreten ist, da mir aus den Jahren 1451-1460 keinerlei derartige Akten zur Verfügung stehen, sowie dass die im dritten Bande fortgelassenen Schriftstücke in den Nachträgen am Schlusse dieser Abtheilung werden mitgetheilt werden.

Das Material.

A. Recesse.

An Recesssammlungen wurden für diesen Band benutzt:

Die Handschrift zu Rostock von 1417-1469 für 10 Nummern: 73. 77. 80. 121. 122. 144. 145. 243-245.

1) Von den 833 Nummern dieses Bandes sind 147 im Wortlaut und 686 im Auszug mitgetheilt worden; dazu gesellen sich gegen 300 in den Anmerkungen. Ueber die bei Anfertigung der Regesten befolgten Grundsätze s. HR. 2 S. IX. Ebendaselbst sind auch die eingeführten Abkürzungen aufgeführt, welche ich hier auf mehrseitig geäusserten Wunsch nochmals zusammenstelle. Titel: K. Kg. König, H. Hg. Herzog, EB. Erzbischof, B. Bischof, Hm. Hochmeister, Om. Ordensmeister, Bm. Bürgermeister, Rm. Rathmann, Rsn Rathssendeboten, Kfm. Kaufmann. Im Text ist P. s., post salutem, oder S. p., salutatione premissa, der Abschriften von Briefen nicht aufgelöst, ebenso in Regesten ko. ma., koninglike majestad, j. e., juwe ersamheide, s., sunte sancti sancte, a. D., anno Domini, abbrevirt. In der Beschreibung des handschriftlichen Materials: StA Stadtarchiv, RA Rathsarchiv, SA Staatsarchiv, Or. Original, R. Recepta, Ueberall wo die Angabe des Stoffes, auf dem die Vorlage geschrieben, fehlt, ist Papier zu ergänzen.

2) Der HR. 3 S. IX bemerkte Missstand, dass die weit zahlreicheren, auf den Tagfahrten nicht zur Verhandlung 'gelangten Akten ähnlichen Inhalts derart von der Veröffentlichung ausgeschlossen werden, bleibt freilich bestehen und wird bei der Fortführung des Hans. Urkundenbuchs zu berücksichtigen sein. 3) Ich habe dieses um so mehr hervor, als der freundliche Referent des vierten Bandes in den Jahresberichten d. Geschichtswissenschaft 6, II S. 207 den „Wortlaut mancher Klage- und Beschwerdeschriften" vermisst. Dem gegenüber kann ich nur erklären, dass ich für jeden Nachweis einer solchen, sowie überhaupt für jeden Beitrag zu den Nachträgen, sehr dankbar sein werde.

2. Die Handschrift zu Rostock von 1450-1495 für 15 Nummern: 712-716. 719. 720. 782. 783. 794-799.

3. Die Recesshandschrift 4 su Wismar für 4 Nummern: 68. 69.

121. 243.

4. Die Recesshandschriften 1-3 zu Köln für 39 Nummern, und zwar 1 für n. 121; 2 für n. 68. 69. 75. 76. 121. 161. 164. 165. 326-329. 703. 712-716. 718-729. 782. 783. 794-800; 3 für n. 121. 712-716. 719-722.

5. Die weseler Handschrift zu Düsseldorf für 18 Nummern: 121. 211. 212. 214. 215. 218. 220. 282. 284. 317-320. 348. 352. 712. 719. 720. 6. Die Handschrift zu Kampen, Act. Hans. 1, für 7 Nummern: 121. 161. 284. 317-320.

7. Die Recesshandschrift 1 zu Deventer für 9 Nummern: 121. 161. 165. 211. 284. 317-320.

8. Die Ständerecesshandschriften zu Danzig, Band A für n. 444. 481, Band B für n. 417.

An einzelnen Recessen, Berichten und denselben einverleibten Akten ergaben: 9. Das Stadtarchiv zu Lübeck 80 Nummern: 68-72. 243. 262. 305. 407. 412. 413. 416. 418. 419. 435. 441. 443–447. 449–470. 472-491. 493–495. 497-510.

10. Das Rathsarchiv zu Wismar n. 816.

11.

Das Rathsarchiv zu Reval 24 Nummern: 60. 61. 384-392. 443446. 587-589, 826–831.

12. Das Stadtarchiv zu Braunschweig n. 64.

13. Das Stadtarchiv zu Göttingen n. 187.

14. Das Stadtarchiv zu Helmstedt n. 64.

15. Das Stadtarchiv zu Köln 12 Nummern: 121. 161. 211. 284. 317320. 712. 713. 719. 720.

Ferner:

16. Das Geh. Staatsarchiv zu Berlin n. 584.

17. Das Staatsarchiv zu Magdeburg n. 187.

Eine Handschrift aus dem Stadtarchiv zu Zwolle wurde zu n. 121 verzeichnet.

B. Briefe. Akten. Urkunden.

Die wendischen Städte sind vertreten durch:

1. Das Stadtarchiv zu Lübeck mit 422 Nummern1.

1) 1. 3—8. 10-16. 18-23. 25-29. 31. 33. 34. 36. 50. 51. 54–59. 61–63. 66. 67. 73–75. 78. 79. 81-85. 87–91. 93–100. 102-107. 109–120. 122. 123. 126. 129-132. 137. 139–141. 143. 147 148. 166. 167. 171. 172. 174. 180. |182–184. 186. 192. 193. 197. 200. 206. 212. 213. 222. 224. 226-239. 241. 242. 246. 248–261. 263. 265-272. 283 293. 295. 298. 300— 304. 306-313. 318. 319. 322. 323. 325. 326. 332. 335. 338. 339. 344–347. 349–352. 354. 357-371. 374. 375. 377-383. 385. 394–396. 398–403. 405. 406. 408–412. 414. 415. 418. 420-422. 424-428. 430. 431. 433. 435. 438. 440. 442. 452. 455. 467. 474. 484. 511. 513. 515. 317. 519-522. 525–535. 539–543. 545. 546. 549. 550. 553–555. 557. 558. 561. 563-568. 570. 588-591. 593–597. 599–604. 606–608. 610. 614-619. 624–627. 629–639. 642–646. 654. 655. 657. 659. 661. 663. 664. 666. 670. 671, 674. 675. 677. 679. 680. 682-684. 689 691.694697. 701. 705. 706. 708–710. 717. 719. 730. 731. 733. 734. 736. 737. 740. 741. 743. 744. 746. 748.770. 772-776. 778. 780. 781. 784. 786. 788. 791. 800. 805. 806. 808. 811. 812.814. 820. 821. 825. 827. 828. 830. 833. S. ferner S. 2 Anm. 5, 6; 10 A. 3; 11 A. 3; 25 A. 2; 33 A. 1; 50 A. 4; 55 A. 3; 56 A. 4; 57 A. 3; 63 A. 2; 72 A. 2; 106 A. 1; 124 A. 1; 134 A. 1; 139 A. 3; 147 A. 3( 171 A. 2; 172 A. 1, 3; 218 A. 1; 251 A. 2; 264 A. 1; 277 A. 1; 283 A. 2; 288 A. 1; 289 A. 2; 382 A. 2; 384 A. 1; 387 A. 1, 2; 400 A. 2; 402 A. 1; 416 A. 1; 442 A. 3; 471 A. 2; 477 A. 1; 527 A. 2; 538 A. 2; 563 A. 2; 567 A. 1; 577 A. 1; 594 A. 2; 600 ▲. 2.

b*

2. Das Stadtarchiv zu Hamburg mit 16 Nummern1.
3. Das Stadtarchiv zu Lüneburg mit 15 Nummern 2.
4. Das Rathsarchiv zu Wismar mit 48 Nummern 3.

5.

Das Rathsarchiv zu Rostock mit 17 Nummern1.
6. Das Rathsarchiv zu Stralsund mit 10 Nummern 5.
7. Das Stadtarchiv zu Kiel mit 1 Nummer 6.
Von den sächsischen Städten lieferten:

8. Das Stadtarchiv zu Braunschweig 6 Nummern".
9. Das Stadtarchiv zu Goslar 2 Nummern 8.

10.

Das Stadtarchiv zu Göttingen 24 Nummern". 11. Das Stadtarchiv zu Halberstadt 1 Nummer 10. 12. Das Stadtarchiv zu Helmstedt 1 Nummer 11. 13. Das Stadtarchiv zu Hildesheim 7 Nummern 12. Von den westfälisch-rheinischen Städten:

14.

Das Stadtarchiv zu Osnabrück 8 Nummern 13. 15. Das Stadtarchiv zu Soest 8 Nummern 14.

16.

Das Stadtarchiv zu Köln 112 Nummern 15

Von den süderseeschen Städten:

17. Das Stadtarchiv zu Kampen 1 Nummer 16.

Von den preussischen Städten:

18. Das Stadtarchiv zu Danzig 71 Nummern 17.

1) 17. 291. 294. 321. 324. 331. 548. 638. 641. 645. 652–654. 743. 744. 770.

S. 20 A. 1; 102 A. 3; 199 A. 2, 6; 456 A. 1. 432. 437. 511. 512. 550. 592. 598. 605. 692.

[ocr errors]

S. ferner 2) 190. 191. 330. 421. 426. 429.

S. ferner S. 20 A. 1; 442 A. 1, 2; 456 A. 1. 3) 142. 144. 198-202. 296. 297. 332-334. 336. 337. 340–343. 516. 609. 611-613. 620623. 628. 640. 662. 687. 688. 705. 715. 735. 789-793. 801-803. 813. 815. 817-819. S. ferner

4) 9. 373. 424. 434. 436. 514.

S. 164. A. 2; 203 A. 1; 204 A. 2; 402 A. 1; 439 A 3; 440 A. 4; 446 A. 2; 447 A. 1, 2; 601 A. 3; 602 A. 1; 603 A. 2; 604 A. 1; 605 A. 1. 518. 524. 614. 625. 678. 688. 769. 770. 785. 787. 804. A. 1; 164 A. 2; 218 A. 1; 471 A. 2. 662. 707.

--

S. ferner S. 133 A. 2; 138 A. 2; 149 5) 225. 240. 299. 366. 371. 372. 523. 660. 6) 70.

S. ferner S. 40 A. 1; 205 A. 3; 218 A. 1; 453 A. 1. 1) 188. 190. 191. 765. 766. Aus dem Liber C (früher Degedingebuch 1420-1482 bez.) n. 181. S. ferner S. 26 A. 3, 46 A. 2, 3; 103 A. 1; 108 A. 2; 112 A. 4; 269 A. 3; 430 A. 1; 432 A. 1; 438 A. 3; 535 A. 1. 8) 181. 188. 9) 196. 768. Aus dem Oldebok n. 65; aus Lib. cop. A. n. 185. 188-191. 194. 749–753. 755–761: aus Lib. cop. pap. 2 n. 188. 190. 765. S. ferner S. 26 A. 4; 46 A. 2, 5; 107 A. 4, 5; 108 A. 1; 112 A. 4; 113 A. 1; 198 A. 1; 201 A. 1; 212 A. 3; 213 A. 4; 218 A. 1; 269 A. 2, 3; 430 A. 3; 432 A. 3; 536 A, 1, 2; 537 A. 1; 541 A. 1; 543 A. 3; 544 A. 2; 545 A. 1. 10) 754. S. S. 536 A. 3. 11) 765. S. S. 27 A. 1, 12) 188. 195. 586. 766. Aus dem Briefbuch von 1460-80: 585. 764; aus dem von 1467-1516: 762. S. ferner S. 20 A. 2; 26 A. 2; 46 A. 2, 4; 212 A. 1; 213 A. 3; 269 A. 3; 430 A. 2; 432 A. 2; 535 A. 2.

-

13) 128. 207. 209. 210. 215. 216. 662. 665. S. ferner S. 71 A. 1; 131 A. 2: 527 A. 2. 14) 52. 70. 149. 151. 153. 577. 668. 763. S. S. 426 A. 2. 15) 46-49. 124. 149. 152. 156. 159. 160. 169. 170. 179. 203. 204. 217-221. 274. 277. 280. 348. 352. 353. 358. 540. 547. 551. 552. 569. 572. 573. 646. 654. 656. 672. 704. 715. 739. 777. 807. Aus Kopienbücher 25: 38–45. 51. 53. Kopienbücher 26: 86. 125. 127. 150. 151. 154. 155. 157. 158. 163. 175. 205. 208. 273. 275. 276. 278. 279. 281. Kopienbücher 27: 314–316. 354–356. 536. 537. 543. 544. 556. 562. 564. 571. 574–576. 578-583. 668. 673, 674. 681. 685. 686. 690. 695. 697. 698. 702. 711. 732. 738. 740. Kopienbücher 28: 742. 779. S. ferner S. 15 A. 1; 49 A. 3, 4; 71 A. 1; 72 A. 1; 96 A. 1; 101 A. 2; 102 A. 1; 123 A. 1; 124 A. 1; 131 A. 2; 192 A. 1; 195 A. 1; 415 A. 3; 417 A. 2; 468 A. 4; 469 A. 1; 472 A. 1; 473 A. 2; 520 A. 2; 526 A. 1; 527 A. 2; 528 A. 1; 565 A. 1. 16) 744. S. S. 2 A. 4; 527 A. 2. 17) 1. 108. 261. 264. 445. 471. 492. 649. 651. 658. 667. 669. 676. 693. 699. 700. 715. Missive 6: 2-4. 24. 29-32. 35. 37. 92. 105-108. 134–139. 166-168. 176-178. 222. 223. 247-249. 261. 347. 376. 377. 404-406. 415. 427. 438. 439. 559. 560. 647. 648. 650. 769-771. 809–811. S. ferner

[ocr errors]

[blocks in formation]

21-23. Die Stadtarchive von Brügge3, Antwerpen und Amsterdam je eine Nummer.

24.

Das Stadtarchiv von London 2 Nummern 6.

Von deutschen Staatsarchiven steuerten bei:

Das Staatsarchiv zu Königsberg 2 Nummern. 26. Das Staatsarchiv zu Magdeburg 1 Nummer 8. Von auswärtigen Staatsarchiven:

27. Das Geh. Archiv zu Kopenhagen 1 Nummer".

28. Das P. Record Office zu London 4 Nummern 10.

Ferner haben, 29-32, die Archive von Bremen11, Duisburg 12, Deventer 13 und Riga1 Beiträge für die in Anmerkungen und Einleitungen herangezogenen Akten geliefert.

Auch für diesen Band schulde ich alten wie jungen Freunden vielen Dank und ganz besonders der Verlagshandlung für ihr bereitwilliges Entgegenkommen bei der Drucklegung.

S. 12 A. 2; 74 A. 1; 170 A. 2; 171 A. 2; 174 A. 1; 194 A. 3; 297 A. 3; 309 A. 1; 399 A. 1; 461 A. 1; 467 A. 4; 594 A. 2.

1) 70. 397. 398. S. S. 395 A. 2.
3) 133.

S. S. 87 A. 1; 100 A. 2.

S. S. 73 A. 1.

2) 101. 393. 662. 745. 747. 822-824. 832. 4) 162. *) 75. 6) 146. 173. 7) 448. 496. S. ferner S. 297 A. 3; 333 A. 2; 390 A. 1. 8) 188. 9) 538. S. S. 455 A. 1; 466 A. 1. 10) 568. 569. 583. 667. 11) S. S. 199 A. 1, 5, 6; 466 A. 1. 12) S. S. 215 A. 2. 13) S. S. 17 A. 1; 51 A. 2; 91 A. 1; 124 A. 1; 126 A. 1; 215 A. 1; 218 A. 2; 425 A. 1; 468 A. 2. 14) S. S. 22 A. 4; 23 A. 2; 50 A. 1; 69 A. 2; 148 A. 1; 264 A. 2; 272 A. 2; 433 A. 1; 607 A. 2.

[ocr errors]

Giessen, im September 1888.

« IndietroContinua »