Immagini della pagina
PDF
ePub

L. Cassius Longinus: Prätor 66 mit Cicero; Mitverschworener

des Catilina. Catabathmos; eine breite Senkung, Grenze Afrikas gegen Asien

(Ägypten), etwa 43° 0. Ferro. Catilīna: siehe Sergius. Cato: siehe Porcius. Catulus; siehe Lutatius. Celer: siehe Caecilius. Cethēgus: siehe Cornelius. Cicero: siehe Tullius. Cilicia: Provinz in Kleinasien. Cimbricum bellum; 113-101; Marius hatte das Commando

104—101 und besiegte sowohl die Teutonen als auch dio

Cimbern; davon Cimbrica praeda: „eine Beute von den ärgsten, wildesten

Feinden". Cinna: siehe Cornelius. Cirta: Hauptstadt Numidiens, jetzt Constantine; Sallusts Angaben

über die Lage der Stadt sind recht ungenau; sie liegt etwa

67 km von der Küste entfernt. Ap. Claudius: Interrex 77, da wegen des revolutionären Treibens

des Lepidus keine Comitien abgehalten werden konnten. Ti. Claudius Nero; Großvater des Kaisers Tiberius. Concordiae aedis: an der nordöstlichen Ecke des Forums, an

gelehnt an den mons Capitolinus; Front gegen das Forum. Cornēlii: hochangesehene gens; daraus C. Cornēlius: röm. Ritter, Genosse des Catilina, der sich zur

Ermordung des Consuls Cicero bereit erklärt.
C. Cornēlius Cethēgus: Mitverschworener des Catilina.
L. Cornēlius Sulla : der Dictator.
L. Cornēlius Cinna: Sullas Gegner.

Cornēlius Sisenna: schrieb Geschichte des Bürgerkrieges

zwischen Marius und Sulla. P. Cornēlius Cethēgus: zuerst Anhänger des Marius, schloss

sich dann dem Sulla an.

P. Cornēlius Lentulus Spinthēr: Ädil 63, als Consul 57 eifriger

Gönner des Cicero. P. Cornēlius Lentulus Sūra: Mitverschworener des Catilina;

71 Consul, 70 probri gratia aus dem Senate gestoßen, 63

Prätor. P. Cornēlius Scīpio Africānus maior: der Besieger Hannibals. P. Cornēlius Scīpio Aemiliānus Africānus Numantinus:

der Zerstörer Carthagos 146. erobert Numantia 133. P. Cornēlius Scīpio Nāsīca: der Sohn des Scipio Nasica, der

den Ti. Gracchus ermordet hatte, Consul 111. P. Cornēlius Sulla: designierter Consul für 65, aber wegen

ambitus abgestraft und daher von der Bekleidung des Amtes

ausgeschlossen. P. Cornēlius Sulla Ser. (= Servii) filius: Neffe des Dictators,

Mitverschworener des Catilina, ebenso Ser. Cornēlius Sulla Ser. (= Servii) filius: dessen Bruder. Cornēlius, scriba: wahrscheinlich einer der 10.000 von Sulla

freigelassenen Sclaven, die den Gentilnamen ihres Patrons

bekamen. Q. Cornificius: unbescholtener Mann, der sich nach der Be

kleidung des Volkstribunats und der Prätur mit Cicero um

das Consulat bewarb. Cotta: siehe Aurelius. Crassus: siehe Licinius. Crotoniensis, Adjectivum: aus Croton in Unteritalien. Curio: siehe Scribonius. Q. Carius: Mitverschworener des Catilina, schwacher Charakter. Cyrēnē: an der Nordküste Afrikas, von der dorischen Insel Thera

colonisiert; die Bewohner: Cyrēnēnses. Cyrus: der Begründer des Perserreiches. Cyzicus: an der Propontis.

Dabar: Vertrauter des Bocchus.
Damasippus: Beiname des L. Iunius Brutus, welcher 82 als

Prätor auf Befehl des Marius gegen die Sullaner wüthete. Darius: der Duero in Spanien.

Eumenēs: König von Pergamum, Sohn und Nachfolger Attalus I.

Q. Fabius Māximus Verrūcāsus Cunctātor: der Zauderer im

hannibalischen Kriege 217. Q. Fabius Sanga: Patron der Allobroger. Faesulae: in Nordetrurien, jetzt Fiesole bei Florenz; davon das

Adjectivum Faesulānus. Figulus: siehe Marcius. Flaccus: siehe Fulvius und Valerius. C. Flaminius : wahrscheinlich ein Veteran des Sulla. Fafidius: ein Centurio des Sulla. Fulvia: vornehme Frau, Geliebte des Q. Curius. Fulvius: der Sohn eines Senators, Genosse des Catilina. M. Fulvius Flaccus: Anhänger des C. Gracchus 121. M. Fulvius Nobilior: röm. Ritter, Mitverschworener des Catilina. P. Fūrius: Colonist aus Etrurien.

P. Gabīnius Capito: mit dem Beinamen Cimber; röm. Ritter,

Mitverschworener des Catilina. Gaetūli: Bevölkerung des Binnenlandes südlich von Numidien. Ganda: ein Bruder des Iugurtha. Gracchus: siehe Sempronius. Gulussa: Bruder des Micipsa.

Hadrumētum: jetzt Susa, phönicische Colonie an der Nordküste

Afrikas. Hamilcar: ein mächtiger, neuerungssüchtiger Mann in Leptis. Hēraclőa: Stadt an der Nordküste Kleinasiens. C. Herennius : Unterfeldherr des Sertorius. Hiempsal: 1. Sohn des Micipsa, jüngerer Bruder des Adherbal,

von Iugurtha ermordet 117. 2. Hiempsal II., Sohn des Gauda,

schrieb angeblich ein Werk über Afrika, libri Punici. Hippo: es gab zwei phönicische Colonien dieses Namens: Hippo

regius und Hippo zarytus; letzteres scheint Sallust zu meinen. Hispānia: zerfiel in zwei besondere, von Prätoren verwaltete

Provinzen: H. citerior (mit Carthago nova) und ulterior (mit
Corduba).

Indigetes: Völkerschaft am Südabhang der Ostpyrenäen.
C. Iūlius: ein sonst unbekannter Genosse des Catilina.
C. Iūlius Caesar; der Dictator, zur Zeit der catilinarischen Ver-

schwörung 37 Jahre alt; seit 74 pontifex. L. Iūlius Caesar: Consul 64. D. Iūnius Brūtus: Consul 77, Gemahl der Sempronia, welche in

die catilin. Verschwörung verwickelt war. D. Iunius Silānus: consul designatus für 62. M. Iūnius Silānus: Consul 109 mit Metellus.

Lācetānia: Landschaft am Südabhange der Ostpyrenäen.
Laeca; siehe Porcius.
Larēs: jetzt Lorbeus, südöstlich von Sicca.
Latīnum nomen: die Latiner und die latinischen Colonien

nahmen eine bevorzugte Stellung unter den socii ein. Latium: civis e Latio = Latinus civis, ein Bürger aus einer

Gemeinde latinischen, also minderen Rechts. Denn der röm.
Vollbürger war durch die lex Porcia gegen die Leibesstrafe

geschützt.
Lentulus: siehe Cornelius.
Lepidus: siehe Aemilius.
Leptis: 1. Leptis minor in der Provinz Africa, jetzt Lemta.

2. Leptis magna zwischen den beiden Syrten, jetzt Lebda. Leptitāni: die Bewohner von Leptis magna. Libyes: Urbewohner von Afrika, näher gegen das Meer als die

Gätuler. C. Licinius Murēna: Statthalter von Gallia citerior 63. L. Licinius Lūcullus: Consul 74, trat den volksfreundlichen

Bestrebungen des Tribunen L. Quinctius entgegen; hatte 74

bis 66 das Commando im Kriege gegen Mithridates.
M. Licinius Crassus: der Triumvir.
P. Licinius Lūcullus: Volkstribun 110.
Ligus, Ligures: Volksstamm in Oberitalien.
Limetānus: siehe Mamilius.
Longinus: siehe Cassius.
Lūcullus; siehe Licinius.

Lutātii; angesehene röm. gens; gemeint ist:
Q. Lutātius Catulus: Consul 78 mit Lepidus; Vertreter der

Senatspolitik, allen Neuerungen feind.

Macedonicum bellum: der dritte macedonische Krieg 171– 168.
Māmercus; siehe Aemilius.
Māmilia rogatio, lex: Gesetzesvorschlag des
C. Māmilius Limetānus: Volkstribun 110.
Mancinus; siehe Manlius.
A. Manlius: Legat des Marius im iugurthin. Kriege.
A. Manlius Torquātus: die gewöhnliche Tradition schreibt die

von Sallust in den Gallierkampf verlegte That einem T. Manlius

im Latinerkriege (340) zu. C. Manlius: Colonist in Faesulae, Anführer des Heeres der Ver

schworenen; daher Manliāna castra: dessen Lager. Cn. Manlius Māximus: Consul 105. L. Manlius Torquātus: Consul 65. T. Manlius Mancīnus: Volkstribun December 108 107. C. Marcius Figulus: Consul 64. Q. Marcius Rex: Consul 68, steht im Besitze des imperium vor

der Stadt, da er auf die Bewilligung des Triumphes wartet. C. Marius: der große Gegner Sullas. Māsinissa: König von Numidien, der Begründer des numidischen

Königshauses; siehe Stammtafel.
Massilia: das heutige Marseille.
Massīva: Sohn des Gulussa.
Massugrada: wahrscheinlich ein Sohn des Masinissa.
Mastanabal: natürlicher Sohn des Masinissa.
Mauretania: das Reich des Bocchus, heute Marokko.
Mauri: die Bewohner von Mauretanien;
Maurus: ihr König Bocchus.
Māxumus: siehe Fabius,
C. Memmius: designierter Volkstribun 111.
Metellus: siehe Caecilius.
Micipsa: Sohn und Thronerbe des Masinissa.
Q. Minucius Rūfas: Consul 110 mit Albinus.

« IndietroContinua »