Immagini della pagina
PDF
ePub

Curiatgesetz. Vorberathung des Plebiscits 1045. Vorberathung facultativ 1046. Die Stellung des Senats zu der tribunicischen Intercession gegen den Gesetzvorschlag 1048.

Das Sacralwesen S. 1049—1062.

Aufnahme einer Gottheit 1049. Einrichtung von Priesterthümern 1051. Aenderung des kalendarischen Tagescharakters 1052. Dies religiosi 1053. Abweichung von dem kalendarischen Tagescharakter 1054. Spieltage 1055. Ständige Sacralhandlungen. Ausserordentliche Sacralhandlungen 1057. Bitt- und Dankfeste. Sübnung der Prodigien 1059. Form der Ausrichtung 1061.

Rechtspflege S. 1063—1070.

Einwirkung des Senats auf die Civiljurisdiction: durch das iustitium 1063; auf die Competenztheilung 1064; auf die freiwillige Gerichtsbarkeit; auf die Qualification der Geschwornen. Appellationsinstanz unter dem Principat. Einwirkung auf das Criminalverfahren: bei Ertheilung der fides publica 1065; auf das Criminalverfahren im provocationsfreien Kreis 1066; auf die Anstellung der Criminalklage 1067; auf die Ausnahmegerichte und die Quasibegnadigung. Befreite Criminalgerichtsbarkeit unter dem Principat 1070.

Das Kriegswesen S. 1071-1110. I. Bildung der Truppen 1071-1082. Die factische Ständigkeit der Heerbildung 1073. Das Verhältniss des Senats zu dem sullanischen Commando 1074. Festsetzung der Truppenzahl 1075. Die verschiedenen aushebenden Magistrate 1076. Ersatzmannschaften. Einberufung der Bundesgenossen 1077. Festsetzungen über die Qualification der Soldaten 1079. Das Sinken und der Untergang der senatorischen Truppenbildung 1030. Entlassung der Soldaten 1082.

Il. Determinirung der consularischen Commandos 1032—1089. Einfluss des Senats auf die consularischen Competenzen 1082; in Italien 1084; ausserhalb Italien 1085. Beseitigung der consularischen Commandos durch Sulla 1086. Einwirkung des Senats auf die statthalterliche Kriegführung 1087.

III. Erstreckung der Commandos 1039—1092. Der Senat und die Prorogation 1089.

IV. Creirung ausserordentlicher Nebencommandos 1092—1095. Senatorische Verleihung von Nebenimperien 1092.

V. Die Vertheilung der Truppen 1095—1096. Einfluss des Senats auf die Truppentheilung 1095.

VI. Die Bewilligung der Gelder und der sonstigen Bedürfnisse des Heeres 1097—1099. Geldbewilligungen für die Truppen. Lieferungen 1097.

VII. Die Zeitfolge der Senatsbeschlüsse über Militärangelegenheiten 1099—1103. Ineinandergreifen der Senatsbeschlüsse über das Kriegswesen 1099.

VIII. Die militärische Executive 1103-1110. Eingreifen des Senats in Personalfragen 1103; bei dem Recurs wegen der Dienstpflicht; in das Commando 1106. Berichterstattung an den Senat 1107. Senatorische Feldherrnbelohnungen 1108; Anordnung von Militärstrafen. Einwirkung des Senats auf die Behandlung der Beute; der Gefangenen 1109.

Das Gemeindevermögen S. 1111—1146.

[ocr errors]

Die Finanzgewalt der Bürgerschaft; des Senats; der Magistratur 1111.

I. Verwaltung des Gemeindeguts 1112—1123. Erwerbung durch Occupation. Schenkung und Testament 1112. Kauf und Verkauf 1114. Nutzung des Gemeindelandes 1115. Modificationen der Nutzung 1117. Liberalitätshandlungen 1118; Schenkung von Gemeindeland 1119; unentgeltliche Besitzüberlassung; provinziale Immunität; Ausstattung bei der Deduction 1120; Verzicht auf das Lösegeld oder Gewährung desselben; Personalgeschenke 1121; Bürgerspenden; Freilassung 1122; Forderungsnachlass; sacrale Aufwendungen 1123.

II. Besteuerung der Bürgerschaft 1123—1126. Comitiale Anordnung der ständigen Steuer 1123. Befragung des Senats bei dem nicht ständigen tributus 1124.

III. Die Ausgabenbewilligung 1126—1140. Das Geldbewilligungsrecht 1126. Ausschluss der gesetzlichen Fixirung bei den Zahlungen aus dem Aerarium 1127. Ausnahmen 1128: Spielgelder; Subalternengehalte 1129; Ausrüstungsgelder der Beamten; Geldbewilligung für den Getreideankauf. Betheiligung des Senats an der Geldbewilligung in ältester Zeit 1130. Geldbewilligung durch Anweisung an die Quästoren 1131: bei der Beantragung für eigene Hebung; bei der Beantragung für dritte Personen 1132. Die finanzielle Prärogative des Consuls. Beschaffenheit des Zahlungsbefehls an den Quästor 1134. Accumulirung der öffentlichen Gelder 1135. Verwendung der Ueberschüsse 1136. Zahlungsform 1138. Bestimmungsgemässe Verwendung und Rechnungslegung 1139.

IV. Die finanzielle Executive 1141—1144. Unbeschränktes Eingreifen des Senats in die Verwaltung des Aerarium. Einschreiten des Senats bei Entfremdung öffentlicher Gelder 1141. Die senatorische Münzprägung 1142. Die senatorische Kassenverwaltung unter dem Principat 1143.

Auswärtige Verhältnisse S. 1147—1173.

Senatorische Verwaltung der auswärtigen Angelegenheiten 1147.

I. Der Empfang der auswärtigen Gesandten 1148—1157. Nothwendige Zuziehung des Senats bei der Bescheidung der Gesandten in Rom 1148. Senatorische Oberleitung des Gesandtenempfangs.

Befreundete Gesandte 1149; nicht befreundete 1150. Leistungen an den Gast 1151. Gesandtenprivilegien 1153. Empfang und Bescheidung der Gesandten 1155. Heimsendung derselben. Empfang derselben im Senat unter dem Principat 1156.

II. Die Entsendungen in das Ausland 1157. 1158. Senatorische Gesandtenentsendung. Zurücktreten der Fetialen 1157.

III. Die internationalen Verträge 1158—1173. Zurücktreten der Zweiseitigkeit bei dem magistratisch-senatorischen Internationalvertrag 1158. Abschluss des Internationalvertrags durch den Senat selbst 1159 ; Stellung der Feldherren dabei 1160. Der rein feldherrliche Internationalvertrag: Hülfsverträge 1163; Waffenstillstand 1165. Feldherrliche Verträge mit senatorischer Ratification 1166; nach senatorischer Instruction 1168. Competenzgrenze in den internationalen Verhältnissen zwischen Comitien und Senat 1170.

Die Verwaltung der Stadt Rom und der Bürgerschaft

überhaupt S. 1174—1193.

Der Senat als höchster Verwaltungsrath 1174. Sacrale Aufsicht über die öffentlichen Acte 1176. Aufsicht über das Sacralwesen 1177; über Contionen und Comitien 1178; über die Associationen 1180. Flecken- und Marktrecht 1181. Wirthschaftliche Anordnungen 1182. Ehrenbeschlüsse: Bildsäulen 1184; magistratische Ehrenrechte 1186 ; Ehrenbeinamen; Ehrentitel. Todtenehren 1187. Ehrenschmälerung; Niederreissen des Hauses; Verbot der Todtentrauer 1189; Beseitigung der Ehrendenkmäler 1190; andere Ehrenschmälerungen unter dem Principat. Unterstützung der magistratischen Coercition 1191.

Das Regiment über Italien und die autonomen Reichs

angehörigen überhaupt S. 1194—1210.

Das Senatsregiment über die reichsangehörigen Bundesstaaten 1194. Beschränkung des Gesandtenverkehrs 1196. Evocatio 1197. Beschwerden der Reichsgemeinde 1198. Beschwerden gegen die Reichsgemeinde 1200. Bundesfreundliche gute Dienste 1201. Vermittelung bei inneren Streitigkeiten 1202. Einschreiten wegen verletzter Bundespflicht 1204. Einschreiten im Interesse der öffentlichen Sicherheit 1208.

Das Regiment über die Provinzen S. 1211—1216.

Regulirung der Provinzialordnungen durch den Senat 1211. Selbständige keit der statthalterlichen Verwaltung 1212. Eingreifen des Senats in dieselbe 1213.

Creirung der Magistrate und Erweiterung ihrer Competenz

S. 1217—1227.

Die Stellung des Senats zu der Wahl der ordentlichen ständigen Beamten 1217; zu der Wahl der nicht stäi Beamten, insbesondere des Dictators 1218; der consularischen Kriegstribune; zu der Wahl der Censoren 1219. Prorogation 1220. Vorbereitende Thätigkeit des Senats bei der Einsetzung ausserordentlicher Beamten. Competenzerweiterung. Die senatorischen legati keine Beamte 1221. Senatorische Bestellung der ausserordentlichen Beamten in nachsullanischer Zeit 1222. Wahl der ordentlichen Beamten durch den Senat unter dem Principat 1223. Die kaiserlichen Beamten 1225.

Absetzung der Beamten 1226.

Gesetzgebung S. 1228—1239.

Das allgemeine Gesetz und das Gesetz in Abweichung davon für den einzelnen Fall 1228. Mitwirkung des Senats bei der letzteren Kategorie in dringlichen Fragen 1229. Erweiterte Gesetzgebung des Senats für den einzelnen Fall in nachsullanischer Zeit 1230. Dispensation von der Geschäftsordnung der Comitien und des Senats 1232. Triumphalprivilegium 1233. Befreiung von der

Dienstpflicht 1234; von der Bürgersteuer. Associationsrecht. Markt- und Stadtrecht 1235. Beschränkung der Feste. Festtage. Patriciat. Begnadigung. Freiheitsbeschränkung. Erbrecht der juristischen Person. Bündnissschluss. Uebergriffe in die allgemeine Gesetzgebung 1236. Die senatorische Legislative unter dem Principat 1237. Abrogation des Gesetzes 1239.

Das consularisch-senatorische Kriegsstandsrecht

S. 1240—1251.

Die Nothlage des Staats. Die Dictatur und deren Untergang 1240. Die Uebertragung dictatorischer Gewalt durch den Senat auf die Magistratur 1241. Empfänger der Vollmacht 1244; Beschaffenheit derselben 1245; Rechtsfolgen derselben 1246. Kriegsrüstung 1247 ; Kriegführung; Kriegsgericht 1248. Die Kriegsstandserklärung unter dem Principat 1250.

Der souveräne Senat des Principats S. 1252—1271.

Der sullanische Senat. Der Senat unter Caesar. Der Senat des Principats 1252. Verhältniss zu dem Vorsitzenden; zu der Bürgerschaft 1255. Senatus populusque Romanus 1257. Stellung des Senats zu dem Kaiser 1259 ; 1) in der bildlichen Darstellung 1260; bei den Gelübden 1261. Begriff der augustischen Dyarchie. Die berathende Thätigkeit des Senats 1262. Der Senat als Publicationsstelle 1264. Befugnisse des Senats der Kaiserzeit: Gesetzgebung 1265; Beamtenwahlen; Wahl und Absetzung des Kaisers 1266; Antheil an der Rechtspflege 1267; Antheil an der Reichsverwaltung 1268.

1) Wenn in einer ungedruckten, mir von Hrn. Halbherr mitgetheilten Inschrift von Gortyna aus der Zeit des Tiberius der Senat wirklich bezeichnet wird als “Senat des Kaisers', so kann dies nur zu den Zeugnissen dafür gestellt werden, dass die Griechen die Rechtsstellung des Senats nicht begriffen. Die Inschrift lautet: [num]ini ac providentiae [T'i. Ca]esar. Aug. et senatus eius die qui fuit XV. k. Novembr. Viriasius Naso, pro.c08. tertio, sua pecunia consecravit.

« IndietroContinua »