C. A. Böttiger's Kleine Schriften archäologischen und antiquarischen Inhalts, Volume 2

Copertina anteriore
 

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Altre edizioni - Visualizza tutto

Parole e frasi comuni

Brani popolari

Pagina 318 - Daß der Mensch zum Menschen werde, Stift er einen ewgen Bund Gläubig mit der frommen Erde, Seinem mütterlichen Grund, Ehre das Gesetz der Zeiten Und der Monde heilgen Gang, Welche still gemessen schreiten Im melodischen Gesang.
Pagina 130 - Kennst du das Bild auf zartem Grunde? Es gibt sich selber Licht und Glanz. Ein andres ist's zu jeder Stunde, Und immer ist es frisch und ganz. Im engsten Raum ist's ausgeführet, Der kleinste Rahmen faßt es ein; Doch alle Größe, die dich rühret, Kennst du durch dieses Bild allein.
Pagina 201 - Thessalos equites, qui feros tauros per spatia circi agunt insiliuntque defessos et ad terram cornibus detrahunt.
Pagina 315 - Fleuch dahin, o Seelchen, sei Froh und frei, Mir ein Bild, was ich sein werde, Wenn die Raupe dieser Erde Auch wie du ein Zephyr ist, Und in Duft und Thau und Honig Jede Blüthe küßt.
Pagina 177 - Ringsher wuchs um die Grotte des grünenden Haines Umschattung, Erle zugleich, und Pappel, und balsamreiche Cypresse. Dort auch bauten sich Nester die breitgefiederten Vögel, Habichte, samt Baumeulen, und samt breitzüngiger Krähen Wassergeschlecht, das kundig der Meergeschäfte sich nähret.
Pagina 139 - e ternis glutinantur gemmis, ita ut deprehendi ars non possit: aliunde nigro, aliunde candido, aliunde minio, sumptis omnibus in suo genere probatissimis.
Pagina 284 - ... quorum primus lucernam claro praemicantem porrigebat lumine non adeo nostris illis consimilem quae uespertinas illuminant epulas sed aureum cymbium medio sui patore flammulam suscitans largiorem.
Pagina 85 - Wirke Gutes, du nährst der Menschheit göttliche Pflanze, Bilde Schönes, du streust Keime der göttlichen aus.
Pagina 177 - ... balsamreiche Cypresse. Dort auch bauten sich Nester die breitgefiederten Vögel, Habichte sammt Baumeulen und sammt breitzüngiger Krähen Wassergeschlecht, das kundig der Meergeschäfte sich nähret. Hier auch breitet sich um das Felsengewölbe ein Weinstock, Rankend in üppigem Wuchs und voll abhängender Trauben.
Pagina 166 - Diese tragen beständig im. Jahr, nie mangelnd des Obstes, Nicht im Sommer noch Winter, vom athmenden Weste gefächelt.

Informazioni bibliografiche