Immagini della pagina
PDF
ePub

VORWORT.

In den zehn Jahren, welche seit dem Erscheinen der vierten Auflage verstrichen sind, ist die Kritik der vorliegenden Bücher nicht vernachlässigt worden; aber recht Erhebliches ist nicht zu verzeichnen. Wenn trotzdem diese neue Bearbeitung zahlreiche neue Lesarten enthält, so erklärt sich dies daraus, dass nach des jetzigen Herausgebers Urteil Madvigs Emendationen weit häufiger Berücksichtigung verdienten, als ihnen früher zuteil geworden war.

Im übrigen ist die Revision nach denselben Grundsätzen und mit demselben Streben nach Sorgfalt und Gründlichkeit vollzogen wie in den neuen Auflagen der bisher fertig gestellten sechs Bände.

An folgenden Stellen weicht die fünfte Auflage von der vierten ab:

VI 1, 6. 10. 11. 5, 3. 6, 5. 8. 7, 1. 10, 8. 12, 8. 10. 13, 7. 14, 9. 11. 15, 9. 10. 17, 3. 5. 6. 18, 1. 3. 6. 19, 4. 23, 11. 12. 24, 10. 28, 1. 31, 4. 5. 32, 6. 33, 9. 34, 1. 8. 35, 4. 9. 38, 3. 40, 11. 17. 41, 3. 6. 8. 42, 4. 8. — VII 2, 6. 3, 3. 4, 5. 5, 2. 9. 6, 4. 9, 3. 10, 13. 13, 3. 8. 14, 1. 15, 7. 16, 1. 18, 4. 20, 8. 22, 3. 25, 10. 26, 1. 30, 11. 33, 11. 35, 4. 36, 7. 37, 6. 40, 2. 41, 4. VIII 2, 12. 4, 3. 4. 10. 6, 11. 7, 12. 21. 8, 4. 9, 4. 7. 8. 10. 11. 10, 12. 13. 11, 16. 12, 12. 16. 13, 2. 14, 6. 15, 4. 9. 16, 13. 18, 4. 21,6. 22, 2. 4. 23, 2. 10. 17. 24, 4. 9. 25, 12. 28, 2. 29, 13. 32, 11. 38, 15. 39, 1. 40, 4.

Im Text kursiv gedruckte Wörter fehlen in allen Codices.

Ein dem Lemma oder einem einzelnen Worte beigefügtes Sternchen (*) bedeutet 'vgl. den Anhang'.

Die Korrektur der Druckbogen hat Herr Dr. Karl Böttich er besorgt.

Berlin im Juni 1886.

Prof. Dr. H. J. Müller.

T. LIVI
AB VRBE CONDITA

LIBER VI.

Quae ab condita urbe Roma ad captam urbem eandem Ro- 1 mani sub regibus primum, consulibus deinde ac dictatoribus decemvirisque ac tribunis consularibus gessere, foris bella, domi seditiones, quinque libris exposui, res cum vetustate nimia ob- 2 scuras, velut quae magno ex intervallo loci vix cernuntur, tum quod parvae et rarae per eadem tempora litterae fuere, una custodia fidelis memoriae rerum gestarum, et quod, etiam si quae in commentariis pontificum aliisque publicis privatisque erant

1. Unsicherheit der ältesten Ge- len; rarae: i . Gegensatze zu Praef. schichte Roms. Innere Verbältnisse, 2; vgl. 7, 3, 6. Die Andeutung der

1. ab condita . , eandem) der An- Kürze war nicht unwichtig, da auch fangs- und Endpunkt der Epoche wenige, aber ausführliche Schrifwird durch die Wiederholung des ten die älteste Geschichte hätten Hauptwortes nachdrücklicher be. aufhellen können. litterae) es zeichnet; s. 1, 19, 1; 10, 34, 2: ab wurde selten und nur wenig gehora quarta usque ad octavam fere schrieben; zunächst ist an geschichthoram; 44, 37, 6. Über idem vgl. liche Aufzeichnungen zu denken. 2, 12, 2; 45, 9, 2: hic finis belli .. et quod ..) vervollständigt den idemque finis .. regni. consuli- vorhergehenden Gedanken, da die bus) sub ist ungeachtet der Trennung Dunkelheit nicht hätte eintreten durch primum und deinde nicht können, wenn sich die wenigen wiederholt. Übrigens schien diese und kurzen Nachrichten erhalten Ausdrucksweise auf die republika- hätten. si quae (litterae) in .. pischen Magistrate weniger anwend- erant] wenn sich etwa Aufzeichbar; s. 2, 1, 1.

nungen (von geschichtlichen Ereig. 2. quae ..) welche (wie die Dinge nissen).. fanden. commentariis im Raum) aus weiter Ferne kaum pontificum] dem Namen nach die gesehen werden; vgl. 31, 1, 5: velut 4, 3, 9 erwähnten Schristen, doch qui .. ingrediuntur; anders 23, 29, scheint der Zusammenhang darauf 1. Zum Gedanken vgl. Thuk. 1, 1, 2. hinzudeuten, dass Liv. auch an die

tum quod..) der zweite Grund von den Priestern verfassten ander Dunkelheit wird nach zwei Sei- nales (die Chronik) gedacht habe; ten bin ausgeführt, in Bezug auf s. Mms. Chron. 209; Schwegler 1, die Beschaffenheit und den Unter- 34. 3, 270; Nitzsch Annal. 204. 251. gang der schristlichen Denkmäler. publicis] Gesetze, Senatsbe- parvae) im Gegensatze zu der schlüsse, Bündnisse, die Tabulae spāteren Ausführlichkeit der Anna- censoriae u. a. – privatis] Fami

3 monumentis, incensa urbe pleraeque interiere. clariora deinceps

certioraque ab secunda origine velut ab stirpibus laetius feracius4 que renatae urbis gesta domi militiaeque exponentur. ceterum

primo, quo adminiculo erecta erat, eodem innixa , M. Furio prin

cipe, stetit, neque eum abdicare se dictatura nisi anno circumacto 5 passi sunt. comitia in insequentem annum tribunos habere,

quorum in magistratu capta urbs esset, non placuit; res ad in6 terregnum rediit. cum civitas in opere ac labore adsiduo refi

ciendae urbis teneretur, interim Q. Fabio, simul primum magistratu abiit, ab Cn. Marcio tribuno plebis dicta dies est, quod

[legatus) in Gallos, ad quos missus erat orator, contra ius gentium 7 pugnasset; cui iudicio eum mors adeo opportuna, ut volunta

lienschriften, Laudationes, Inschrif- zählt hat, dass Camillus erst gegen ten auf den Imagines. pleraequo] das Ende der Belagerung, die nach einige also hatten sich erhalten ; s. der Mitte des Juli begonnen und § 10; Thouret, Gall. Br. 96. 7 Monate gedauert hat, zum Dikta

3. clariora] ‘ruhmvoller'; steht tor gewählt worden ist, so kann er mit Nachdruck vor dem zu dem Prä- nicht geglaubt haben, dass derselbe dikat gehörenden deinceps: was ich ein ganzes Jahr Diktator gewesen nun weiter in fortlaufender Reihen- sei, sondern nur, dass er das Amt folge erzählen werde, wird .. sein. – auch nach seinem Triumphe (s. 5, certiora] dies gilt aber nicht von 49, 9) auf Bitten des Senats bis der Geschichte der nächsten Zeit, zum letzten Juni, an dem auch über deren Unsicherheit Liv, mehr- die Konsulartribunen abtraten, befach klagt; s. 12, 3; 7, 42, 7; 8, 40, halten habe. Vgl. Mms. StR. 22, 152. 3. – secunda origines in anderem 5. insequentem annum] das Jahr Sinne heisst es Praef. 4: primae 365, nach Liv. jedoch 366; s.5, 54,5. origines. velut ab stirpibus] wie non placuit] man fürchtete, dass der an der Wurzel abgehauene Baum die Tribunen den Göttern nicht geneue, kräftigere und fruchtbarere nehm seien ; s. 5, 17, 3. Auch der Schösslinge treibt; das Bild ist in Diktator scheint die Komitien nicht adminiculo (die Stütze des jungen gehalten zu haben, weil er von jeBaumes, der Rebe) festgehalten; nen ernannt war. vgl. Praef. 9. – ab stirpibus] vgl. 6. cum . . interim) wie 10, 18, 24, 45, 3. gesta] s. 8, 40, 5. 1: cum .. in Etruria interim.

4. ceterum] geht nach der Ein- Q. Fabio] er wird allein angeklagt, leitung zu der neuen Periode § 1 weil er am offensten das Völkerbis 3 auf die Geschichte selbst zu. recht verletzt hat; vgl. Diod. 14, rück;

; s. 21, 5, 1. - primo]ʻanfangs', 113. - simul primum] s. 35, 44 5; nachdrücklich vorangestellt, ohne Suet. Caes. 30: simulac primum; deinde wie 10, 15, 9; 37, 28, 6; s. vgl. 4, 18,7; gewöhnlich sagt Liv. zu 32, 26, 7. innixa] vgl. 9, 16, simulac oder simul. - Cn. Marcio) 19; Cic. Lael. 88. M. Furio) nach- wie 2, 33, 5; vgl. Mms. RF. 2, 150. trägliche, aber durch die Stellung tribuno plebis] vgl. Mms. StR. gehobene Erklärung des bildlichen 22, 152, 3. oralor] s. 2, 32, 8. adminiculo. - principe) s. 5, 30, 4. Schon 5, 36, 10 war auf ein Volksge- anno circumacto] d. h. des Magi- richt über die Auslieferung der Fastratsjahres, welches damals mit dem bier angetragen, aber dieses nicht 1. Juli anfing; s. 5, 32, 1. Da Liv. er- zu stande gekommen.

[ocr errors]
« IndietroContinua »