Immagini della pagina
PDF
ePub
[blocks in formation]

Karl Heinrich Ludwig Pólitzi
Königl. Sächsischem Hofrathe, Nitter des K. S. Çivil: Verdienst- Ordens,
und öffentlichem Lehrer der Staatswissenschaften an der Universitåt zu Leipzig:

1 8 3 2.

Z weiter

B a no

lei p is,
I. E. þinrich of the Buchhandlung.

[ocr errors][ocr errors][merged small][ocr errors]

Juhalt des zweiten Bandes des fünften

Jahrganges der Jahrbuch er.

[ocr errors]

A)' u oba no lunge n.

Seite 1. Deffentlicher Unterridyt im Herzogthume Nassau. – Vom

geveimen Negierungsrathe Eminermann zu Wiesbaden. 1 2, Zur Erörterung der Frage über Censur und Preßfreiheit. Vom Oberconsistorialrathe D. Tittma nn zu Dresden.

27 3. Sensur und freie Presse. Vieljährige Beobaditungen und

Erfahrungen. Vom Großherzoglich Weimar. Écmmif:
sionsratge Gidide zu Verlin.

55 4. Berichtigung einer Stelle in der Beurtheilung der Schrift

des D. Wiefand über die staatsrechtlichen Verhältnisse
der königl. fáchs. Oberlausis. - Von Karl Heinrich Lud:
wig Pólitz.

67 5. Historische und sogar biblische Nachweisungen über das

Geschichtliche der Volkssouverainetát. In Beziehung auf
ein unhistorisches Doctriniren des Herrn Noper - Collard.
- Vom geheimen Kirchenrathe D. Paulus zu Heidelberg.

97 6. Ueber das Begreifen der Zeit. Vom Professor Schulze zu Gotha.

119 7. Ileber die Slagen gegen die Forstverwaltung und ihre

Gründe, so wie über die Einrichtung des Zireiges der

Staatsverwaltung, welcher das Forstwesen umfaßt. 131 8. Die Aristokratie. Von dem udv. Martin zu Homberg. 193 9. Ueber den Verfal des Mittelalterlichen in der christlichen

Kirche. Von dem Obereonsistorialrathe und General:
superintendenten D. Bretschneider in Gotha.

215 10. ueber meine Unsicht von der Sensur. Von Kari Heinrich Ludwig pólitz.

243 11. Margaretha von Destreich, und ihr politisches und geiti:

ges Wirken in den Niederlanden. Vom Kión. Wür:
temb. geh. Hofrathe D. Múndh zu Stuttgart.

289 12. Ueber die Förderung des firchlichen Lebens in Deutsch

land. Bom D. Holzbaufen, Privatlehrer der
Theologie in Göttingen.

314 13. Die beiden Wendepuncte im Kampfe um die religiöse und

kirchliche Freiheit während des rechszehnten und lieben:
zehnten Jahrhunderts. Von Karl Heinrich Ludwig
Pölitz.

344 14. Briefe vom Rheine.

385 15. Bemerkungen zu einigen Hauptfåßen der aristotelischen

. Politik. Von dem Director' v. Weber zu Tübingen. 416 16. ueber die neuesten Bewegungen in der Schweiz. Zweis

ter Artikel. Vom geh. Hofrathe, Ritter und Biblio:
thekar Mů nch zu Stuttgart.

481 17. Briefe vom Rheiue. (Fortrekung.)

501

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]

B) Recensione n.

Seite 1. F. Ludwig klubet, die Selbstständigkeit des Richter:

attes und die Unabhängigkeit seines Urtheils im Recht(prechen. Frankfurt am M., 1832. gr. 8.

71 2. Johann Schon, die Grundlage der Finanz. Breslau, 1832. gr. 8.

75 3. F. F. Knappe Geschichte der teutschen am Nieder: rhein und in Westphalen. Elberfeld, 1831. gr. 8.

83 4. I. F. Snapp, Regenten - und Volksgeschichte der Lån:

der Čleve, Mark, Jülich, Berg und Ravensberg. Erster Theil. Élberfeld, 1831. gr. 8.

85 5. 3. Fr. v. Weed, Reise über England und Portugal

nach Brasilien. Erster Theil. Münden, 1831. gr. 8. 87 6. Franz Baltisch, politische Freiheit. Leipzig, 1832. gr. 8. 88 7. J. Gebring, über die Sirren und Wandelungen im

Kirchlichen und Politischen. Frankf. a. M., 1831. gr. 8. 90 8. F. Muller, Staatswiffenschaftliche kurze Andeutungen,

größtentheils meclenburg berührend. Rostock, 1832. gr. 8. 90 9. Chítn. Fr. Illgen, Zeitschrift für die historische Theo

logie. Ersten Bandes erstes und zweites Heft. Leipzig, 1832. gr. 8.

92 t, Politisches Rundgemälde, der kleine Chronit des Jahres 1831. Leipzig, 1832. 8.'

93 11. J. Bapt. Hisgen, kurze Beleuchtung der Zachariaschen

Schrift über das Schuldenmachen der Staaten des heuti gen Europa. Trier , 1832. 8.

94 12. August Ludwig Gottlob Firebi; über presbyterien und Ephoralsynoden. Dresden, 1832. gr.8.

95 13. Graf von Drechsel, über das Schulwesen in Bayern. München, 1832. 8.

163 14. Fr. Múrhard, oder Zweck des Staates." Göttingen; 1832. gr. 8.

170 15. Fr. Murhard, das Recht der Nationen zur Erstre

bung zeitgemäßer, dem Culturgrade angemessener, Ver-
fassungen. Franff. am M., 1832. 8.

170
16. Heinr. Leo, Geschichte der italienischen Staaten. Fünf-
ter Theil. Hamburg, 1832. gr. 8.

181 17. Gustav Adolph Stenzel, Grundriß und Literatur zu

Vorlesungen über teutsche Staats- und Rechtsgeschichte.
Breslau, 1832. gr. 8.

183 18. Karl Sal. Zacharia, der Kampf des Grundeigenthums

gegen die Grundherrlichkeit. Heidelberg, 1832. gr. 8.. 185 19. Karl Venturini, Chronit des neunzehnten Jahrhuns

derts. Neue Folge. Fủnfter Band. Das Jahr 1830
enthaltend. Leipzig, 1832. gr. 8.

250 20. Gust. Ad. Ez r dy op pe und Sust

. ad. Stenzel, urkun: densammlung zur Geschichte des ursprungs der Stadte und der Einführung und Verbreitung teutscher Kolonisten und

Rechte in Schlesien u. der Oberlausiş. Hamb., 1832. gr. 4. 256 21. Wilh. von der Nabmer, Entwidelung der Cerritorial

.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]

Inhalt des zweiten Bandes der Jahrbücher,

285

Seite und Verfassungsverhältniße der teutschen Staaten an bei: ,

den Ufern des Rheins. Frankfurt am M., 1832. gr. 8. 261 22. Friedr. Búlau, Encyklopábie der Staatswissenschaften. Leipzig, 1832. gr. 8.

267 23. Heinric Leo, zwölf Bücher ‘niederländischer seldisten: Erster Theil. Halle, 1832. gr. 8.

275 24. St. Herzog, Taschenbuch für Reisende durch den Thürin:

ger Wald. Mit 1 Karte v. Thüringen. Magdeb., 1832. 8. 280 25. Bening, Bemerkungen, veranlaßt durch den, der Com:

million zu vorläufiger Berathung vorgelegten Entwurf
eines Staatsgrundgeseßes für das Königreich Hannover.

Hannover, 1832. gr. 8.
26. Gust. v. Stryve, Commentar zu dem Entwurfe eines

Staatsgrundgefeßes für das Königreich Hannover.' Drei
Hefte. Rinteln, 1832. gr. 8.

286 27. Die Hannoverschen Beamten, und die Verfassung der Han.

demter in ihren jeßigen Verhältnissen. Hann., 1831. gr. 8. 286 28. Fr. von Reden, Entwurf eines Gefeßes für die Vers ,

fassung und Verwaltung der Landgemeinden im König-
reiche Hannover. Hannover, 1832. gr. 8.

287 29. Mor. Cohen, über die Lage der Juden nach gemeinem

teutschem Rechte, und die Mittel, dieselbe zu verbessern, mit

berond. Berůdsichtigung d. Kön. Hanncver. 1832. gr. 8. 287 30. Gust. Siemens, über die Mängel unserer heut. Rechts

pflege, und die Mittel, denselben abzuhelfen, mit besonderer

Berücksichtigung des Kön. Hannover. Han., 1832. gr. 8. 287 31. L. A. Brüel, Materialien für die zu erwartende Reform

des teutsdien Münzwesens. Zweite Aufl. Han., 1831. gr. 8. 288 32. G. F. König, über die politischen und bürgerlichen Nes

formen, und den Entwurf eines Staatsgrundgerekes für
Hannover. Gefchrieben im Staatsgefängnisse
zu Selle. Leipzig, 1832. gr. 8.

288 33. Christian Ferb. Soulie, Elisabeth, Herzogin zu Sachs

sen und Landgråfin zu Thüringen. Gotha, 1832. 8. 358 34. Staliens Schid sale feit 1789 bis Ende 1831. Leipzig, 1832. gr. 8.

361 35. Krug, der falsche Liberalismus unserer Zeit. Leipzig, 1832. gr. 8.

365 36. Friedr. Murhard, über Widerstand, Empórung und

Zwangsübung der Staatsbürger gegen die bestehende Staats:
gewalt, in fittlicher und rechtlicher Beziehung. Braun-
schweig, 1832. gr. 8.

369 37. Fr. Karl von Strombed, Staatsmi Tenschaftliche mit

theilungen, vorzüglich in Beziehung auf das Herzogthum
Braunschweig. Zweites und drittes Heft. Braun-
fchweig, 1831 und 1832. gr. 8.

373 38. Karl Gtli. Bretschneider, Votum über eine neuer:

lich geforderte représentative Verfassung der evangelischen
Kirche. Leipzig, 1832. gr. 8.

381 39. Joh. Wilhelm Zinteisen, Geschichte Griechenlands voini

.

.

« IndietroContinua »