Von der Transition zur defekten Demokratie: demokratische Entwicklung in den Philippinen, SŘdkorea und Thailand

Copertina anteriore
VS Verlag fŘr Sozialwissenschaften, 11 dic 2002 - 330 pagine
Das Buch untersucht die Entwicklung der Demokratie in den Philippinen, Sudkorea und Thailand. Grundlage der Untersuchung ist das Konzept der defekten Demokratie. Die vergleichende Analyse uberpruft die Durchsetzung liberaldemokratischer Verfahren und Institutionen in den drei Bereichen Wahlen und politische Partizipationsrechte, Herrschaftsanspruch der demokratisch legitimierten Regierungen sowie Rechts- und Verfassungsstaat. Es wird gezeigt, dass alle drei Systemwechsel zum Entstehen sogenannter defekter Demokratien gefuhrt haben. Vor dem Hintergrund dieser Uberlegungen werden die besonderen Hindernisse, Probleme und Chancen herausgearbeitet, die sich innerhalb der Demokratiebereiche ergeben. Mit Hilfe eines theoretisch geleiteten Analyserasters wird dargestellt, unter welchen Bedingungen demokratische Transformationsprozesse zu unterschiedlichen Formen der defekten Demokratie fuhren.

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Informazioni sull'autore (2002)

Aurel Croissant ist Wissenschaftlicher Assistent am Institut fur Politische Wissenschaft der Universitat Heidelberg.

Informazioni bibliografiche