Immagini della pagina
PDF
ePub

primum capite aegre inter turbam tumultumque abscidendo terebat tempus; deinde occupata dextra tenendo caput fortissimus quisque pugnator esse desierat, segnibus ac timidis tradita pugna erat. quod ubi tribuni militum Graccho nuntiave- 5 runt, neminem stantem iam vulnerari hostem, carnificari iacentes, et in dextris militum pro gladiis humana capita esse, signum dari propere iussit, proicerent capita invaderentque hostem: claram satis et insignem virtutem esse nec dubiam 6 libertatem futuram strenuis viris. tum redintegrata pugna est, et eques etiam in hostes emissus. quibus cum inpigre Numidae 7 occurrissent, nec segnior equitum quam peditum pugna esset, iterum in dubium adducta res. cum utrimque duces, Romanus Bruttium Lucanumque totiens a maioribus suis victos subactosque, Poenus mancipia Romana et ex ergastulo militem verbis obtereret, postremo pronuntiat Gracchus esse nihil, quod 8 de libertate sperarent, nisi eo die fusi fugatique hostes essent. ea demum vox ita animos accendit, ut renovato clamore, 16 velut ali¡ repente facti, tanta vi se in hostem intulerint, ut

sustineri ultra non possent. primo antesignani Poenorum, dein 2 • signa perturbata, postremo tota inpulsa acies; inde haud dubie

4. turbam tumultumque] Allitteration; ebenso 25, 4, 10; tumultus ac trepidatio 25, 13, 10. Vgl. 35, 2 diruit ac diripit. 38, 8 lacus lucosque.

pugnator] ist an. εle. in der ganzen class. Latinität.

5. quod ubi] quod ist Obj. zu nuntiav., welches hinterher durch den Acc. c. inf. näher erklärt wird; ebenso 37, 5 u. öfter. L. liebt die Wendung aber so sehr, dass sich bie Bedeutung des quod im Gebrauche abschwächt und wie in quod si u. a. bloss die Verbindung mit dem Vorhergehenden anzeigt; z. B. 6, 8, 2 quod ubi videre ipsum Camillum vadentem in hostes, procurrunt,

carnificari] ãn. εlo. mit verächtlichem Sinne (Asyndeton adversativum).

signum dare] die 'Ordre' geben, oft von L. im Sinne des einfachen edicere gebraucht; z. B. 27, 1, 8 signo equitibus dato, ut circumvecti pars castra hostium, pars terga trepidantium invaderent.

7. quibus] weil eques vorher collectiv gesetzt ist.

ex ergastulo militem] Stellung wie 3, 1.

mancipia Romana verbis obtereret] eine kurze (prägnante) Ausdrucksweise statt Romanos obterendo mancipia esse diceret; denn nicht die mancipia, sondern die Römer werden herabgesetzt als manc. Ebenso 23, 43, 10 populi Romani obterit ut senescentem cum viribus maiestatem, kurz statt: maiestatem obterit eamque senescere dicit.

16. 1. demum] deutet an, dass die vorhergehenden Worte keinen besonderen Eindruck gemacht haben.

accendit] im figürlichen Gebrauch des Wortes 'entflammen' gebraucht L. stets accendere, nicht incendere; letzteres nur an 3 Stellen der 1. Dekade, in welchem der Sprachgebranch des L. noch schwankt. Also accensus ira, odio, spe, amore u. 8. w.; accendere animos, certamen, proelium u. a.

2. antesignani] L. überträgt die römische Heeresaufstellung auf die Punier; antes. sind hastati u. principes; die signa stehen unter Deckung der Triarier und werden mit ihnen zugleich in Verwirrung gebracht; (signa also die 'Fähnlein' oder die bei den Fahnen'); die tota acies umfasst noch velites und equites.

terga data, ruuntque fugientes in castra adeo pavidi trepidique, ut ne in portis quidem aut vallo quisquam restiterit; ac

prope continenti agmine Romani insecuti novum de integro 3 proelium inclusi hostium vallo ediderunt. ibi sicut pugna in

peditior in angustiis, ita caedes atrocior fuit. et adiuvere

captivi, qui rapto inter tumultum ferro conglobati et ab tergo 4 ceciderunt Poenos et fugam impedierunt. itaque minus duo

milia hominum ex tanto exercitu, et ea maior pars equitum,

cum ipso duce effugerunt; alii omnes caesi aut capti; capta 5 et signa duodequadraginta. ex victoribus duo milia ferme ce

cidere. praeda omnis praeterquam hominum captorum militi concessa est; et pecus exceptum est, quod intra dies triginta domini cognovissent.

Cum praeda onusti in castra redissent, quattuor milia ferme volonum militum, quae pugnaverant segnius nec in castra

inruperant simul, metu poenae collem haud procul castris ce7 perunt. postero die per tribunos militum inde deducti contione 8 militum advocata a Graccho superveniunt. ubi cum proconsul

veteres milites primum, prout cuiusque virtus atque opera in 9 ea pugna fuerat, militaribus donis donasset, tunc, quod ad vo

lones attineret, omnes ait malle laudatos a se dignos indignosque, quam quemquam eo die castigatum esse. quod bonum

faustum felixque rei publicae ipsisque esset, omnes eos liberos 10 esse iubere. ad quam vocem cum clamor ingenti alacritate

sublatus esset, ac nunc conplexi inter se gratulantesque, nunc

manus ad caelum tollentes bona omnia populo Romano Graccho11 que ipsi precarentur, tum Gracchus 'priusquam omnes iure li

6

novum de integro] ein bei L. nicht seltener Pleonasmus.

4. et ea] dem maior pars assimiliert statt et ii : (wie 18, 8): 'und zwar (und noch dazu) waren sie (umfassten sie) die Mebrzahl der Reiter'.

5. hominum] abhängig von praeda, ein Gen. epexeg., 'eine praeda, die aus hom. bestand', so auch pr. pecorum, armentorum; vgl. 20, 4 praedae pecudum hominumque actae.

6. militum] ist überfl., ebenso 31, 8. 32, 7 bei mercennariorum militum; an allen drei Stellen wäre die Voranstellung des militum das gewöhn., allein L. will die anderen Begriffe betonen. Die Zahl 4000 ist sehr hoch gegriffen; doch ist festzuhalten, dass sich ausser den 8000 Sklaven, die sich wohl grösstentheils im Heere des Gr. befanden, noch 6000 Verbrecher und Schuldner ausge

hoben waren (23, 14, 4), die gleichfalls meist unter Sempronius standen.

8. veteres milites] die wohl namentlich unter den socii zu vermuthen sind.

primum) – primo, wie oft bei L., z. B. 40, 2.

9. quemquam] denn der Sinn ist omnes volo laudatos, neminem castigatum.

quod bonum f. f. e.] diese feierliche Formel, mit welcher sonst begonnen wird, findet sich vereinzelt (z. B. 10, 8, 12) auch am Schluss von Reden in der Versammlung; hier unmittelbar vor der eigentlichen Haupthandlung.

11. tum] beginnt bei L. den Nachsatz ziemlich oft, auch nach dem Abl. abs. findet es sich, 8. 45, 8; vgl. 13, 7; seltener tunc (25, 8, 9 sogar tunc vero); oben § 9 ent

[ocr errors]

bertatis aequassem' inquit, 'neminem nota strenui aut ignavi militis notasse volui: nunc exsoluta iam fide publica, ne dis- 12 crimen omne virtutis ignaviaeque pereat, nomina eorum, qui detractatae pugnae memores secessionem paulo ante fecerunt, referri ad me iubebo, citatosque singulos iure iurando adigam, nisi cui morbus causa erit, non aliter quam stantes cibum po- 13 tionemque, quoad stipendia facient, capturos esse. hanc multam ita aequo animo feretis, si reputabitis nulla ignaviae nota leviore vos designari potuisse'. signum deinde colligendi vasa 14 dedit; militesque praedam portantes agentesque per lasciviam ac iocum ita ludibundi Beneventum rediere, ut ab epulis per 15 celebrem festumque diem actis, non ex acie reverti viderentur. Beneventani omnes turba effusa cum obviam ad portas exissent, 16 complecti milites, gratulari, vocare in hospitium. adparata con- 17 vivia omnibus in propatulo aedium fuerant: ad ea invitabant Gracchumque orabant, ut epulari permitteret militibus. et Gracchus ita permisit, si in publico epularentur omnes ante suas quisque fores. prolata omnia. pilleati aut lana alba ve- 18

spricht tunc dem vorhergehenden primum.

nota notasse] wie 23, 11, 5 coronatus laurea corona, oft donis donare (§ 9) u. a. m. notasse steht aoristisch für unser deutsches Praesens, oft bei L., besonders nach volo, nolo, malo; z. B. 22, 59, 10 nec premendo alium me extulisse velim. 23, 15, 10 sibi adsumpsisse quam hosti ademisse fortem ac strenuum maluit socium accitumque ad se benigne appellat; vgl. § 9.

12. fidem exsolvere) ist häufig; vgl. 18, 5 exsolvere iusiurandum. 26, 31, 10 mea fides exsoluta est.

citatos] näml. nominatim, ebenso 18, 3.

13. causa] wozu Grund sei, ergiebt der Zusammenhang; doch sagen wir deutsch genauer ‘Behinderungsgrund’; ebenso 18, 7.

erit] und weiterhin facient sind beibehaltene Formen der or. recta.

stantes] bezieht sich auf die cena, bei welcher sich der Soldat bequem lagerte. Justin (32, 4, 10) lobt an Hannibal, dass er weder auf dem Kriegszuge in Italien, noch später, als er zu Hause die höchste Gewalt in Händen hatte, cubantem cenasse.

multa] eigentlich Geldstrafe, ist hier allgem.

poena.

ita si] bei der Lage der Dinge, wenn: insofern wenn (unter der Bedingung dass); vgl. 37,7.38,8.

designare] kenntlich machen' wie 4, 29, 6 Postumius nulla tristi nota est insignitus; mehrfach insignis nota.

14. portantes ag.] häufiger werden ferre u. agere (z. B. 22, 3, 7) zusammengestellt, ein Ausdr., welcher dem griech. άγειν και φέρειν nachgebildet zu sein scheint; vgl. 38, 18, 1ő quae ferre atque agere possunt prae se agentes portantesque Olympum montem petunt.

15. non] fund (aber) nicht' in scharfen u. kurzen Gegensätzen,

17. omnibus] Dat. den L. bei pass. Part. ganz gewöhnlich setzt.

in propatulo] dem sogen. Atrium; 25, 12, 15 apertis ianuis in propatulis epulati sunt.

epulari perm.) sonst bei L. ut oder blosser Conj.; vgl. Cic. in Verr. 5 & 22 iudicibus coniecturam facere permittam. Corn. Nep. Con. 4, 1 ei permisit, quem vellet, eligere ad dispensandam pecuniam.

18. pilleati] u. lana alba als Zeichen der Freiheit, vgl. 32, 9 servi ad pilleum vocati; auch der Hut war weiss.

аb отп.,

[ocr errors]

latis capitibus volones epulati sunt, alii accubantes, alii stan19 tes, qui simul ministrabant vescebanturque. digna res visa,

ut simulacrum celebrati eius diei Gracchus, postquam Romam rediit, pingi iuberet in aede Libertatis, quam pater eius in

Aventino ex multaticia pecunia faciendam curavit dedicavitque. 17 Dum haec ad Beneventum geruntur, Hannibal depopulatus 2 agrum Neapolitanum ad Nolam castra movet.

quem ubi adventare consul sensit, Pomponio propraetore cum eo exercitu,

qui super Suessulam in castris erat, accito ire obviam hosti 3 parat nec moram dimicandi facere. C. Claudium Neronem cum

robore equitum silentio noctis per aversam maxime ab hoste portam emittit, circumvectumque occulte subsequi sensim agmen

hostium iubet et, cum coortum proelium videret, ab tergo se 4 obicere. id errore viarum an exiguitate temporis Nero exsequi 5 non potuerit, incertum est. absente eo cum proelium commis

sum esset, superior quidem haud dubie Romanus erat; sed quia equites non adfuere in tempore, ratio compositae rei turbata

est. non ausus insequi cedentes Marcellus vincentibus suis si6 gnum receptui dedit. plus tamen duo milia hostium eo die caesa 7 traduntur, Romani minus quadringenti. solis fere occasu Nero

diem noctemque nequiquam fatigatis equis hominibusque ne viso quidem hoste rediens adeo graviter est ab consule increpitus, ut per eum stetisse diceret, quo minus accepta ad Can

[ocr errors]

19. digna ut] die Anwendung des Rel. pron. war hier nicht möglich, ebenso wenig 23, 42, 13 quos ut socios haberes dignos duxisti, haud indignos iudicas, quos tuearis wegen des schon gesetzten quos; L. verschmäht es aber auch sonst z. B. 22, 59, 17 indigni, ut redimeremur a vobis, visi sumus.

multaticius] ist eine eigene Bildung des L.; das Wort findet sich bei ibm oft, bei anderen Schriftst. überhaupt gar nicht.

17. Hannibal erleidet bei Nola eine Schlappe u. bricht nach Tarent auf.

2. Pomponio] M. Pomponius Matho war 217 u. 216 praetor peregrinus, 215 u. 214 propraetor für Gallien, wie sich aus 10, 3 ergiebt. Die Kriegsverhältnisse hatten aber den Senat veranlasst Galliam, quamquam stimulabat iusta ira, omittere eo anno (215), und auch im J. 214 scheint Pomp. vielleicht auf Grund eines ähnlichen Senatsbeschlusses

zunächst mit nach dem Süden ge-
gangen, erst später in seine Provinz
Ariminum (Gallien) marschiert zu
sein. 44, 3 wird ihm für diesen
Bezirk ein Nachfolger bestellt, der
seine Truppen übernimmt.

super Suessulam] war ein von
Marcellus im vorigen Jahre als
Proconsul errichtetes u. nach ihm
castra Claudiana benanntes Lager.

3. portam] die hier bezeichnete heisst porta decumana (die 10ten Cohorten der einzelnen Legionen lagen ihr am nächsten), dem Feinde zugekehrt ist die porta praetoria, die ihren Namen von der Nähe des 15, 1 erwähnten praetorium hat.

ab tergo se obicere] hat L. öfter verbunden, ohne dass man fliehende Feinde zu denken hätte, allg. sich stürzen’; passender wäre a fronte u. selbst a lateribus.

7. equis hominibusque) nicht zu verwechseln mit equis virisque, was Cavallerie und Infanterie bezeichnet, hier 'Ross und Reiter'.

gere- 18

nas redderetur hosti clades. postero die Romanus in aciem 8 descendit, Poenus, tacita etiam confessione victus, castris se tenuit. tertio die silentio noctis omissa spe Nolae potiundae, rei numquam prospere temptatae, Tarentum ad certiorem spem proditionis proficiscitur. Nec minore animo res Romana domi

quam

militiae batur. censores vacui ab operum locandorum cura propter in- 2 opiam aerarii ad mores hominum regendos animum adverterunt castigandaque vitia, quae, velut diutinis morbis aegra corpora ex sese gignunt, eo nata bello erant. primum eos cita- 3 verunt, qui post Cannensem cladem de Italia deserenda agitasse dicebantur. princeps eorum M. Caecilius Metellus quaestor tum forte erat. iusso deinde eo ceterisque eiusdem noxae reis cau- 4 sam dicere, cum purgari nequissent, pronuntiarunt verba orationemque eos adversus rem publicam habuisse, quo coniuratio deserendae Italiae causa fieret. secundum eos citati nimis cal- 5 lidi exsolvendi iuris iurandi interpretes, qui captivorum ex itinere regressi clam in castra Hannibalis solutum, quod iuraverant redituros, rebantur. his superioribusque illis equi adempti, 6 qui publicum equom habebant, tribuque moti aerarii omnes

[ocr errors]

redderetur] derselbe Ausdr. 20, 2, unser "heimgeben'.

8. tacita] die tacita confessio, eigentlich ein rhetorisches οξύμωpov, wird durch das se tenere abgelegt.

18. Innere Angelegenheiten. Amtliche Thätigkeit der Censoren.

2. mores regere] (morum regimen) der gewöhnl. Ausdr. für die von den Censoren ausgeübte Beaufsichtigung (das 'in Ordnung halten') der Sitten und des Lebenswandels.

animum adv.) man erwartete wie 4, 45, 4 adv. animos in offener Form, während die zusammengezogene weit häufiger bei L. (u. den Classikern) ist; ebenso 48, 4.

gignunt) nämlich vitia.
3. citaverunt] s. zu 16, 12.

4. verba habere] ist eine bei L. vereinzelt auch ohne or. vorkommende Verbindung statt verba facere.

5. secundum] s. zu 10, 11.

interpretes] die gewöhnl. Ueberlieferung (22, 58, 8. Cic. de off. 1 § 40. Polyb. bei Cic. ebd. 3 8 113) erzählte diese Schlauheit von einem, der unter dem Vorwande, etwas vergessen zu haben, umkehrte; Gel

lius (6, 18, 9) von zweien, andere (L. 22, 61, 8) von zehn; eine Mehrheit (also wohl 10) setzt auch unsere Stelle voraus.

nimis callidi] Cicero (de off. 3 $ 113) sagt davon: fuit stulta calliditas perverse imitata prudentiam.

qui captivorum] der partit. Gen. wird nicht selten in den Relativsatz gezogen; z. B. 2, 23, 9 magno cum periculo suo, qui forte patrum in foro erant, in eam turbam inciderunt; vgl. 19, 11.

redituros] genauer bei Cic. de off. 1 $ 40: se redituros esse, nisi de redimendis iis, qui capti erant, impetrassent.

6. qui] einschränkend 'soweit sie' (wie § 7 quibus); denn denen, welche suis equis dienten (solche werden 18, 15 angedeutet), konnten sie nicht genommen werden. Auch handelte es sich hier um Beraubung der Würde, die $ 7 mit equester ordo (diesen bildeten damals die equites equo publico) bezeichnet ist; vgl. 42, 10, 4 omnis, quos senatu moverunt quibusque equos ademerunt, aerarios fecerunt et tribu moverunt. tribu moti ohne in eine andere, geringere (tr. urbana) ver

« IndietroContinua »