LA CIVILTA CATTOLICA

Copertina anteriore
 

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Pagine selezionate

Parole e frasi comuni

Brani popolari

Pagina 391 - Die Theologie ist es, welche der rechten, gesunden öffentlichen Meinung in religiösen und kirchlichen Dingen Dasein und Kraft verleiht, der Meinung, vor der zuletzt alle sich beugen; auch die Häupter der Kirche und die Träger der Gewalt.
Pagina 165 - Г ha ; e giugner pollo : 129 se non, ciascun disio sarebbe frustra. Nasce per quello, a guisa di rampollo, a pié del vero il dubbio ; ed è natura 13J ch'al sommo pinge noi di eolio in eolio. Questo m' invita, questo m'assicura con reverenza, donna, a dimandarvi isa d'un'altra verità che m'e oscura.
Pagina 452 - Un umil volger d' occhi, un andar grave, Un parlar si benigno e si modesto, Che parea Gabriel che dicesse: Ave. Era brutta e deforme in tutto il resto : Ma nascondea queste fattezze prave Con lungo abito e largo; e sotto quello, Attossicato avea sempre il coltello. 88 Domanda a costei l' Angelo, che via Debba tener, si che 'l Silenzio trove.
Pagina 134 - ... des peuples. Toutes les fois que de profondes secousses ont ébranlé les bases et déplacé les limites des États, il est survenu des transactions solennelles pour coordonner les éléments nouveaux et consacrer, en les revisant, les transformations accomplies. Tel a été l'objet du traité de Westphalie au dix-septième siècle, et des négociations de Vienne en 1815.
Pagina 129 - ... le plus de projets ambitieux, j'ai à cœur de prouver par cette démarche franche et loyale que mon unique but est d'arriver sans secousse à la pacification de l'Europe. Si cette proposition est accueillie, je vous prie d'accepter Paris comme lieu de réunion.
Pagina 399 - Forschern und Reproduzierens; schon die beiden Vorbedingungen hierzu, linguistische Kenntnisse und die historische Kritik, waren nicht vorhanden. Man lebte nur in der Gegenwart, man begriff und kannte nur das Fertige, nicht das Werdende, nicht die auch für das religiöse Gebiet gültigen Gesetze der geschichtlichen Entwicklung. Die Theologie war sozusagen einäugig; sie besaß das spekulative, sie entbehrte das historische Auge.
Pagina 557 - Vicino al fin de' passeggiati marmi : E quella sozza imagine di froda, Sen venne, ed arrivò la testa e il busto ; Ma in su la riva non trasse la coda. La faccia sua era faccia d' uom giusto, Tanto benigna avea di fuor la pelle ; E d' un serpente tutto 1
Pagina 391 - Priestertume stand, gibt es auch in der Kirche eine außerordentliche Gewalt neben den ordentlichen Gewalten, und dies ist die öffentliche Meinung. Durch sie übt die theologische Wissenschaft die ihr gebührende Macht, welcher in der Länge nichts widersteht.
Pagina 138 - Ce sera donc une tâche digne des efforts réunis de tous les Gouvernements intéressés au maintien de l'ordre et de la paix que de consolider ce fondement, de suppléer aux parties qui en ont été détruites ou qui devront être abolies, et d'entourer de garanties nouvelles les dispositions qui se trouveraient méconnues ou menacées.
Pagina 388 - Man fage nicht, daß jede theologische Verirrung in näherer oder entfernterer Beziehung zum Dogma stehe, also gefährlich fei oder werden könne. Das ist wahr und gilt ganz allgemein. Es wäre leicht, aus den berühmtesten, für klassisch erachteten dogmatischen Werken, z. B. aus der Summa des heiligen Thomas, eine Reihe von Sätzen auszuheben, welche, mit strenger Logik bis in ihre letzten Konsequenzen verfolgt und ausgebildet, zu verderblichen Irrtümern führen würden. So ist es auch wahr, daß...

Informazioni bibliografiche