Immagini della pagina
PDF
ePub
[ocr errors][merged small][merged small]

Untersuchungen
zur Geschichte der Unterwerfung von Ober-

italien durch die Römer.

Inaugural - Dissertation,

welche

nebst den beigefügten Thesen

mit Genehmigung der hohen

philosophischen Fakultät der Königl. Universität Breslau

zur

Erlangung der philosophischen Doktorwürde

Freitag, den 22. Dezember 1905, vormittags 114/2 Uhr

in der Aula Leopoldina

öffentlich verteidigen wird

Amandus Lauterbach.

Opponenten:

cand. phil. Max von Romatowski,
cand. phil. Erdmann Drzezga.

Breslau
Buchdruckerei H. Fleischmann

1905.

AH 1449.05.3

PARYARD COLLEGE LIBRARIES

NOV 23 1906
CAMPRIDGE, BASS

From the University

by exchango.

Gedruckt mit Genehmigung der philosophischen Fakultät der Königl. Universität Breslau.

Referent: Professor Dr. Conrad Cichorius.

Einleitung

Gleich nach dem ersten punischen Kriege trat Rom deutlich mit der Absicht hervor, nach Norden seine Grenzen weiter auszudehnen. Hier schienen sich die Alpen als die natürlichste Grenze des römischen Reiches darzubieten. Andrerseits war es für Rom notwendig geworden, die unruhigen Nachbarn im Norden, die Gallier und Ligurer, zur Botmässigkeit zu bringen oder mit ihnen aufzuräumen. Denn die Gallier hatten stets jede Gelegenheit ergriffen, sich auf die Seite der Feinde Roms zu schlagen, und die Ligurer waren ebenso unbequeme Räuber zu Lande wie zur See. So wird denn i. J. 238 v. Chr. zum ersten Male ein Heer gegen die Ligurer geführt 1), und auch in den folgenden Jahren kehren oft römische Feldherrn siegreich aus Ligurien zurück?). Doch scheinen bleibende Ergebnisse gegen diese auf ihren schwer zugänglichen Bergen gut geschützten Völker zunächst nicht erzielt worden zu sein. Dagegen gelang es Rom, bald darauf gegen die Gallier grosse Erfolge zu erringen. Diese, das Vordringen der Römer in Picenum und im Gebiete der senonischen Gallier mit Besorgnis beobachtend, waren selbst die Angreifer. In der furchtbar blutigen Schlacht bei Telamon aber wurde ihr Heerhaufen vollständig vernichtet (225 v. Chr.). Dieser grosse Sieg zog bald die Unterwerfung der Insubrer und Bojer nach sich, während die keltischen Cenomanen und die Veneter es

1) Liv. XX. adversus Ligures tunc primum exercitus promotus est. 2) Vgl. acta triumphorum.

« IndietroContinua »