Immagini della pagina
PDF
ePub

untersud ungen

unte

ů ber

die Verschiedenheiten

der

M e n f ch en n a tu r e n

(die verschiedenen Menschenarten)
in Asien und den Südländern, in den Ostindischen

und Südseeinseln,

nebit
einer historischen Vergleichung
der vormahligen und gegenwårtigen Berahner

dieser Continente und Eylande,

[merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small]

STOR

I å bingen,
in der J. G. Cotta'schen Budvandlung,

ISI 5.

[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors]

Seite 1. Ueber die Frage, ob die Bewohner von Ufien,

den Südländern und den zu diesen Conti.
nenten gehörigen Inseln eines gemeinschafts

lichen Ursprungs seyen oder nicht IL

Die unterscheidenden Merkmale von Poltern

sind nicht blos Wirkungen &ußerer Ursachen 7 III. Einige Winte åber die Wirkungen von physis

schen Ursachen, besonders von Klima und

Boden auf Pflanzen, Thiere und Menschen 17
IV. Kann man, und in wie fern kann man sagen,

daß die Menschen überhaupt, oder diese und
icne Volter einem gewißen Boden und Kli-
ma anerschaffen worden?

[ocr errors]

98

V.

Giebt es natürliche Familien von Völkern,
wie von Thieren und Pflanzen, und wie viele
solcher Familien kann man in Afien, in den
Südländern und auf den ostinbilden sowohl,
als Südsee, Inseln zählen?

105

« IndietroContinua »