Immagini della pagina
PDF
ePub

C. SALLUSTI CRISPI

Campescher Druck,

[merged small][ocr errors][merged small][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]
[ocr errors][subsumed][subsumed][merged small][merged small]

Vorrede zur ersten Auflage.

Bei der regen Thätigkeit, die in unseren Tagen

auf dem Felde der Alterthumswissenschaft herrscht, war es zu erwarten, dass es einem so geistreichen und anziehenden Schriftsteller, wie Sallust ist, um so weniger an Herausgebern und Erklärern fehlen würde, je mehr gerade die Werke dieses Schriftstellers, entstellt und vielfach milsverstanden wie sie auf die neueste Zeit gekommen waren, neue Bearbeitungen erheischten.

Denn wenn gleich die genauere Kenntniss der Sprachen des Alterthums und als Folge davon das tiefere Eindringen in den Geist desselben, welcbe die Frucht des ausgezeichneten Eifers sind, mit dem gegenwärtig besonders in Deutschland die philologischen Studien betrieben werden, bei den meisten alten Schriftstellern eine neue Gestaltung des Textes und eine auf die Fortschritte der Wissenschaft gegründete Erläuterung nothwendig machten und vielen sonst gepriesenen Ausgaben nur einen bistorischen Werth liessen, so trat doch das auf diese Weise angeregte Bedürfniss bei Sallust besonders fühlbar hervor. Der Grund davon lag theils in der Eigenthümlichkeit des Schriftstellers, theils in dem überwiegenden Einflusse, den ein Herausgeber im

« IndietroContinua »