Immagini della pagina
PDF
ePub

civibus fama et fortunis integer agas, id dono datur atque accipitur. Consules nos fecistis, Quirites, domi bellique impeditissuma 6 re publica. Namque imperatores Hispaniae stipendium milites arma frumentum poscunt, et id res cogit, quoniam defectione sociorum et Sertori per montis fuga neque manu certare possunt neque utilia parare. Exercitus in Asia Ciliciaque ob nimias 7 opes Mithridatis aluntur, Macedonia plena hostium est nec minus Italiae marituma et provinciarum, cum interim vectigalia parva et bellis incerta vix partem sumptuum sustinent: ita classe, quae commeatus tuebatur, minore quam antea navigamus. Haec 8 si dolo aut socordia nostra contracta sunt, agite, ut monet ira, supplicium sumite: sin fortuna communis asperior est, qua re indigna vobis nobisque et re publica incipitis ? Atque ego, cuius 9 aetati mors propior est, non deprecor, si quid ea vobis incommodi demitur: neque mox ingenio corporis honestius quam pro vostra salute finem vitae fecerim. Adsum en C. Cotta consul; 10 facio quod saepe maiores asperis bellis fecere: voveo dedoque fortunis integer entsprechen den si mox ing. corp. quam si ... febeiden folgenden dare u. accipere. cerim; es ist also fecerim ein 6. utilia: quae usui sunt bello

Konj. Perf. im potentialen Sinne, oder kurz belli usum wie lug. 84, der aber einen Konj. Fut. exacti 3. utilia parare steht in Be vertritt. Der Ausdruck finem zug auf defect. sociorum, das an vitae facere hat für beide Glieder dere manu certare (= comminus den neutralen Sinn den Tod fincongredi; vgl. lug. 57, 4) auf Sert. den' oder 'aufhören zu leben'; per montis fuga.

denn auch im zweiten Teile des 7. cum interim sustinent Satzes, pro vostra etc., redet Cotta vgl. Or. Phil. 17; Ep. Pomp. 2; nicht vom Selbstmord, sondern vom Or. Macr. 6. Der Indikativ nach Erleiden des ihm angedrohten Todes, der Regel.

in Bezug auf das vorhergehende ita navigamus:

ita fit,

non deprecor (mortem), si quid ea navigemus, classe etc. (mihi a vobis illata) vobis incomverkürzt aus classe, quae commea

modi demitur. tus tuebatur, imminuta minore ingenio: in der Bedeutung ‘natürnunc quam antea navigamus. liche Beschaffenheit wie in zwei

8. nostra: im Gegensatze dann Fragmenten des Sallust, Hist. 1, 61 communis d. i. et vostra et nostra. Kr. 1, 67 k. A. duas insulas Auf der einen Seite die persönliche constabat suopte ingenio alimenta Schuld des einzelnen, auf der an mortalibus gignere, u. Hist. 3, 17 dern das von niemand verschul castrisque conlatis pugna tamen dete allgemeine Geschick.

ingenio loci prohibebatur; Tac. 9. neque... fecerim: das Ganze

Hist. 5, 14 latitudo camporum ist so zu erklären: neque honestius suopte ingenio humentium. Dem mihi futurum sit mo. (= id quod natürlichen Tode wird dann der für mox fieri necesse est) ingenio cor das allgemeine Beste erlittene Tod poris quam nunc pro vestra sa gegenüber gestellt. lute finem vitae fecisse, oder statt 10. maiores etc.: Cic. Tusc. 1, des Infinitivs nach deutscher Weise

37, 89 quae quidem (mors) si ti

ut

11 me pro re publica. Quam deinde cui mandetis circumspicite;

nam talem honorem bonus nemo volet, cum fortunae et maris

et belli ab aliis acti ratio reddunda aut turpiter moriundum sit. 12 Tantum modo in animis habetote non me ob scelus aut avaritiam

caesum, sed volentem pro maxumis beneficiis animam dono de13 disse. Per vos, Quirites, et gloriam maiorum , tolerate advorsa 14 et consulite rei publicae! Multa cura summo imperio inest, multi

ingentes labores: quos nequiquam abnuitis et pacis opulentiam quaeritis, cum omnes provinciae regna maria terraeque aspera aut fessa bellis sint.

meretur, non L. Brutus ... in proelio concidisset ; non cum Latinis decertans pater Decius, cum Etruscis filius, cum Pyrrho nepos se hostium telis obiecissent; non uno bello pro patria cadentis Scipiones Hispania vidisset, Paulum et Geminum Cannae, Venusia Marcellum, Litana Albinum, Lucani Gracchum.

11. belli ... acti: 'des von andern betriebenen Krieges (für welchen also auch nur diese selbst verantwortlich sein können)'. maris und belli ... acti hängen beide von

tunae ab. 13. per vos etc.: zu lug. 14, 25. 14. summo imperio: hier vostro oder populi Romani zu supplieren.

EX C. SALLUSTI CRISPI HISTORIARUM

LIBRO SECUNDO VEL TERTIO
EPISTULA CN. POMPEI

AD SENATUM.

(Hist. fragm. 3, 1 Kr. 2, 96 D.) Si advorsus vos patriamque et deos penatis tot labores et pericula suscepissem, quotiens a prima adulescentia ductu meo scelestissumi hostes fusi et vobis salus quaesita est, nihil amplius in absentem me statuissetis quam adhuc agitis, patres conscripti: quem contra aetatem proiectum ad bellum saevissumum cum exercitu optume merito, quantum est in vobis, fame, miserruma

1. a prima adulescentia etc.: schon 671 (83) in seinem dreiundzwanzigsten Lebensjahre hatte Pompejus an der Spitze eines im Picenischen auf eigene Hand geworbenen Heeres gegen die Marianer siegreich gekämpft und seine Truppen dem zurückkehrenden Sulla zugeführt; ein Jahr später hatte er den Konsul Carbo in Sicilien, und wieder ein Jahr nachher in Afrika den Cn. Domitius und den König von Numidien, Hiarbas, besiegt und getötet und über Afrika triumphiert. Nach Besiegung des Lepidus (s. Vorbem. z. R. des Lepidus) wurde er, der Ritter und erst neunundzwanzig Jahre alt, cum imperio proconsulari nach dem diesseitigen Spanien geschickt, also allerdings contra aetatem, aber nicht wider seinen Willen (s. Mommsen R. G. III°, 28 f.), er brach dahin noch i. j. 677 (77) auf. Von jener Aussendung sagt Cicero (de imp. Cn. Pomp. 21, 62) 'quid tam inusitatum quam ut, cum duo con

sules clarissimi fortissimique essent, eques Romanus ad bellum maximum formidulosissimumque pro consule mitteretur? missus est : quo quidem tempore cum esset non nemo in senatu qui diceret non oportere mitti hominem privatum pro consule, L. Philippus (derselbe, der gegen Lepidus geredet hatte) dixisse dicitur, non se illum sua sententia pro consule, sed pro consulibus mittere'. Sallust sagt in einem Fragment (Hist. 3,6 Kr.) sed Pompeius a prima adulescentia sermone fautorum similem fore se credens Alexandro regi facta consultaque eius quidem aemulatus erať.

statuissetis etc.: ‘ihr hättet nichts Argeres (amplius eig.

Weitergehenderes')... beschliessen können, als ihr (bisher gethan habt und) noch jetzt thuť.

proiectum: vgl. lug. 14, 21; Liv. 22, 44, 7 si quid proiectis ac proditis ad inconsultam ... pugnam legionibus accideret.

nihil .

2 omnium morte, confecistis. Hacine spe populus Romanus libe

ros suos ad bellum misit ? haec sunt praemia pro volneribus et totiens ob rem publicam fuso sanguine ? Fessus scribundo mittundoque legatos omnis opes et spes privatas meas consumpsi,

cum interim a vobis per triennium vix annuus sumptus datus est. 3 Per deos inmortalis, utrum censetis me vicem aerari praestare, 4 an exercitum sine frumento et stipendio habere posse? Equidem

fateor me ad hoc bellum maiore studio quam consilio profectum, quippe qui nomine modo imperi a vobis accepto diebus quadraginta exercitum paravi hostisque in cervicibus iam Italiae agentis

ab Alpibus in Hispaniam submovi. Per eas iter aliud atque Han5 nibal, nobis opportunius, patefeci. Recepi Galliam Pyrenaeum

Iacetaniam Indigetis et primum impetum Sertori victoris novis militibus et multo paucioribus sustinui hiememque castris inter

saevissumos hostis, non per oppida neque ex ambitione mea egi. 6 Quid deinde proelia aut expeditiones hibernas, oppida excisa aut

[ocr errors]

2. opes et spes: zusammengestellt wie Cat. 21, 1; ebendaselbst res u. spes; lug. 107, 4; vgl. unten § 9.

cum ... datus est: zu Or, Cott. 7. per triennium: vgl. zu § 1.

3. vicem aer. praestare : rari vice fungi.

4. consilio; bei genauerer Überlegung hätte er, sagt Pomp., sich nicht auf die Hülfe von Rom her verlassen, und daher den Auftrag vielleicht nicht übernommen.

diebus quadrag.: an Pompejus wurde oft die Schnelligkeit in der Ausführung seiner Operationen besonders gerühmt; z. B. im afrikanischen Kriege (zu § 1), wo bei Plutarch (Pomp. 12) auch von vierzig Tagen die Rede ist, und später im Seeräuberkriege (Cic. de imp. Cn. Pomp. 12, 34 u. 35).

in cervicibus etc.: eine stark übertreibende und irre leitende Angabe. Sertorius mag die Absicht gehabt haben, gegen Italien vorzurücken, aber er war in Spanien geblieben; nur bei einigen gallischen Völkerschaften in der röm. Provinz fanden Ruhestörungen statt, welche Pomp. unterdrückte. Siehe Momm

sen a. a. 0. Seite 29.

iter aliud: die neue von Pomp. angelegte Heerstrasse führte über die Cottischen Alpen (Mont Genèvre) und war kürzer, aber von Natur weniger bequem als der Weg des Hannibal, welcher die Alpen weiter nördlich, beim kleinen St. Bernhard, überschritt. S. Mommsen 18, 577 f.

5. Iacetaniam (auch laccet. geschrieben) Indigetis: am Südabhang der Ostpyrenäen.

et multo: über et zu lug. 85, 3.

hiememque: nämlich von 677 (77) auf 678 (76).

castris: der blosse Ablativ, wie lug. 44, 4.

ex ambitione: wenn Pompejus auf diese hätte Rücksicht nehmen wollen, so hätte er sowohl seiner Soldaten wegen (vgl. über ambitio zu Iug. 45, 1) als auch um seinetwillen nicht unter den wütenden Feinden, sondern in bequemeren Quartieren unter den dem Feldherrn huldigenden Einwohnern der Städte überwintert. Die Worte enthalten eine bittere Anspielung auf die Handlungsweise des Metellus; s. zu § 6.

recepta enumerem? quando res plus valet quam verba. Castra hostium apud Sucronem capta et proelium apud flumen Turiam et dux hostium C. Herennius cum urbe Valentia et exercitu deleti satis clara vobis sunt: pro quis, o grati patres, egestatem et famem redditis. Itaque meo et hostium exercitui par condicio 7 est: namque stipendium neutri datur; victor uterque in Italiam venire potest. Quod ego vos moneo quaesoque ut animadvorta- 8 tis neu cogatis necessitatibus privatim mihi consulere. Hispa- 9 niam citeriorem, quae non ab hostibus tenetur, nos aut Sertorius ad internecionem vastavimus; praeter maritumas civitates ulterior

6. quando: zu lug. 102, 9. penna siegte, Pomp. aber dem Sert.

castra hostium etc.: einzelne Er gegenüber unterlag; letzterer zog eignisse aus den Jahren 678 (76) sich dann nach Clunia am oberen und 679 (75), aber nicht völlig in Durius (Duero), wohin ihm Pomp. chronolog. Ordnung und ohne Er folgte und ihn belagerte; Sert. entwähnung der entschieden ungün kam. Pomp. überwinterte dann im stigen. In dem ersteren Jahre schlug Lande der Vaccäer (um Valladolid); Pomp., nachdem er gegen Perpenna Metellus in Gallien (s. § 9). (zu Or. Phil. 7) den Übergang über Von Erfolgen aus dem Jahre 680 den Iberus erstritten hatte, den He (74) schweigt Pompeius aus guten rennius bei Valentia an der Mün Gründen: er war von Sertorius gedung des Turia (Guadalaviar) und nötigt worden, die Belagerung von eroberte die Stadt; darauf folgte Pallantia (Palentia, im Gebiete der der lange Kampf um die von Sertor. Vaccäer) aufzuheben, und sogar belagerte Stadt Lauro, südl. vom aus den Gegenden des oberen Ebro Flusse Sucro (Xucar), welche Pomp. zurückgedrängt, obwohl Metellus, vergebens zu entsetzen versuchte. welcher im südlichen Spanien inMittlerweile hatte Metellus, glück dessen einen Vernichtungskrieg gelicher als er, den Hirtuleius bei führt, sich wieder mit ihm vereinigt Italica am Baetis (Guadalquivir) ge hatte. Während dieser in seiner schlagen, zog dann i. J. 679 (75) Provinz die Winterquartiere bezog, nordwärts, um sich mit Pomp. zu wusste Pompeius nach Ablauf des vereinigen, und gelangte nach noch Sommers weder wo seine Truppen maliger Besiegung des Hirtul. (der unter-, noch wie sie durchbringen in der Schlacht fiel) bei Segovia (s. § 3 u. 9). bis in die Nähe von Valentia. Vor 7. uterque: 'der eine so gut wie seinem Eintreffen kämpfte Pomp. der andere'. Darin liegt ‘ihr thut mit Sertor. bei Sucro (Succa) an dem nichts dafür, dass ich siege und gleichnamigen Flusse; der rechte nicht Sertorius; es scheint euch Flügel unter seiner eigenen Füh gleichgültig, wer von beiden siegt; rung musste weichen; er selbst, zugleich wird sowohl hier als in verwundet, entkam mit Mühe, wäh dem folgenden privatim mihi conrend sein Legat L. Afranius das sulere die § 10 ausgesprochene Lager der Feinde einnahm, aber Drohung schon angedeutet. auch dieses bald wieder räumen 8. quod ego etc.: vgl. Or. Phil. 9. musste. Darauf vereinigten sich 9. Hisp. citeriorem, quae etc.: beide Feldherren und es kam zu vgl. zu lug. 61, 2; ebenso 89, 7. einer neuen Schlacht in der Ebene vastavimus: über den Kriegsdes Turia, wobei Met. über Per schauplatz s. § 6 u. Anm.

« IndietroContinua »