Zeitschrift für deutsches Alterthum und deutsche Litteratur, Volume 26

Copertina anteriore
Weidmannsche Buchhandlung, 1882
 

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Altre edizioni - Visualizza tutto

Parole e frasi comuni

Brani popolari

Pagina 370 - Was ist uns denn in einer Geschichte wichtig? Doch wohl nicht, wie sie auf einer wunderlichen Bahn Menschen aus der Wiege ins Grab zieht, nein, die ewige Berührung in allem, wodurch jede Begebenheit zu unserer eigenen wird, in uns fortlebt, ein ewiges Zeugnis, daß alles Leben aus einem stamme und zu einem wiederkehre.
Pagina 241 - Zärtlichkeit für mich — ihr Götter! Ich hofft es, ich verdient es nicht! Doch ach, schon mit der Morgensonne Verengt der Abschied mir das Herz: In deinen Küssen, welche Wonne! In deinem Auge, welcher Schmerz! Ich ging, du standst und sahst zur Erden Und sahst mir nach mit nassem Blick: Und doch, welch Glück, geliebt zu werden! Und lieben, Götter, welch ein Glück!
Pagina 90 - Quid? si is, qui apud te pecuniam deposuerit, bellum inferat patriae, reddasne depositum? Non credo; facias enim contra rem publicam, quae debet esse carissima.
Pagina 146 - Si vous voulez que je croye que vous m'aimez autant que vous me le jurez tous les jours, allez ramasser mon gant.' De Lorges descend, ramasse le gant au milieu de ces terribles animaux, remonte, le Jette au nez de la Dame, et depuis, malgre toutes les avances et les agaceries qu'elle lui faisoit, ne voulut jamais la voir.
Pagina 39 - Da kommen denn die Mädgen aus der Stadt und holen Wasser, das harmloseste Geschäft und das nöthigste, das ehmals die Töchter der Könige selbst verrichteten. Wenn ich da sizze, so lebt die patriarchalische Idee so lebhaft um mich, wie sie alle die Altväter am Brunnen Bekanntschaft machen und freyen, und wie um die Brunnen und Quellen wohlthätige Geister schweben.
Pagina 237 - Strahlen, Die, aus dem Ursprungsquell des Lichts Ergossen, die Natur bis an den Rand des Nichts Mit fern nachahmenden, nicht eignen Farben malen.
Pagina 372 - Die früheren Dichtungen hatten die Eigentümlichkeit, die uns immer als ein Fehler vorkam, daß, wenn sie in schöner Gemessenheit eine Zeitlang gelebt, etwa die Jünglingsjahre erreicht, sie anfingen schnell und gleichsam ins Unendliche hineinzuwachsen. Sie glichen Bildern, die von drei Seiten einen Rahmen hatten, an der vierten aber nicht und dort immer weiter fortgemalt waren, so daß in den letzten Umrissen Himmel und Erde nicht mehr zu unterscheiden waren; woraus eine ängstliche Ungewißheit...
Pagina 13 - He hopes you nothing to his charge can lay, There's not a cuckold made in all his play. Nay, you must own, if you believe your eyes, He draws his pen against your enemies: For he declares, today, he merely strives To maul the beaux — because they maul your wives.
Pagina 23 - ... lively idea of an army or a battle in a description, than if he actually saw them drawn up in squadrons and battalions, or engaged in the confusion of a fight. Our minds should be opened to great conceptions, and inflamed with glorious sentiments, by what the actor speaks, more than by what he appears.
Pagina 243 - S&XTJV (i 467). Aus seinem grofsen gesichtspunct erscheinen ihm alle seine werke als Brocken, hatte er doch immer ein — unfassbares — ganze im äuge, und in der tat haben alle etwas abgebrochenes, wie aus einem Zusammenhang herausgerissenes: Wahrheiten, Grundsätzen, Systemen bin ich nicht gewachsen. Brocken, Fragmente, Grillen, Einfalle. Ein jeder nach seinem Grund und Boden (i 497).

Informazioni bibliografiche