Immagini della pagina
PDF
ePub

C. IULII CAESARIS

COMMENTARII

DE BELLO CIVILI

ERKLÄRT

VON

FRIEDRICH KRANER u. FRIEDRICH HOFMANN.

ELFTE, VOLLSTÄNDIG UMGEARBEITETE AUFLAGE

VON

Dr. HEINRICH MEUSEL,
Direktor des Köllnischen Gymnasiums in Berlin.

WIT FONF KARTEN.

BERLIN,

WEID MANNSCHE BUCAHANDLUNG.

1906.

[graphic][merged small]

878
Cac
K88
1906
cop.3

HERRN

OBERST BARON STOFFEL

ALS ZEICHEN

AUFRICHTIGER VEREHRUNG UND DANKBARKEIT

GEWIDMET

Recal benua Hot

VON

H. MEUSEL

Aus der Vorrede zur zehnten Auflage.

Seit dem Erscheinen der neunten Auflage dieses Buches ist für Caesars bellum civile außerordentlich fleißig gearbeitet worden, ebensowohl für die Erklärung, als für die Kritik des Textes.

Was die Erklärung betrifft, so stehen unter den darauf bezüglichen neuen Schriften obenan Meusel, Lexicon Caesarianum, Berolini 1887 und Stoffel, Histoire de Jules César, Guerre civile, Paris 1887. Beide Schriften habe ich sorgsam benutzt, aber nicht mit gleichem Erfolg. Bei der ersten ist mir hinderlich gewesen zunächst der Umstand, daß sie noch nicht zu Ende geführt ist, und dann noch mehr ihre Reichhaltigkeit, die ich in der mir zur Herstellung der neuen Auflage verstatteten Zeit nicht ganz habe bewältigen können. Dagegen habe ich die auf genauen Untersuchungen der Kriegsschauplätze Caesars beruhenden Ergebnisse der zweiten Schrift alle für mein Buch verwertet, und es ist mir auch durch die Freundlichkeit des Herrn Verfassers, dem ich dafür meinen besten Dank ausspreche, gestattet worden, nach seinen großen Karten einige kleine für diese Ausgabe zeichnen zu lassen, die gewiß viel dazu beitragen werden, das in den Anmerkungen Vorgetragene zu veranschaulichen. So hat diese Auflage in den erklärenden Anmerkungen sehr viele Änderungen erfahren.

Nicht minder zahlreich sind die Änderungen in dem Texte. In der ... Vorrede zur vierten Auflage habe ich angegeben, inwieweit infolge der Dübnerschen Ausgabe von 1867 der Text meiner Ausgabe umgestaltet worden ist. Seitdem aber hat sich das Urteil über den Wert der einzelnen Handschriften und ihr Verhältnis zu einander sehr geändert. Nach mehreren voraus

« IndietroContinua »