Immagini della pagina
PDF
ePub
[ocr errors]
[ocr errors]

movit. morituros se adfirmabant citius quam inmixti Bruttiis in 12 alienos ritus, mores legesque ac mox linguam etiam verterentur. Aristomachus unus, quando nec suadendo ad deditionem satis vale- 13 bat nec, sicut urbem prodiderat, locum prodendae arcis inveniebat, transfugit ad Hannonen. Locrenses brevi post legati cum 14 permissu Hannonis arcem intrassent, persuadent, ut traduci se Locros paterentur nec ultima experiri vellent. iam hoc ut sibi 15 liceret, impetraverant ab Hannibale missis ad id ipsum legatis. ita Crotone excessum est, deductique Crotoniatae ad mare naves conscendunt. Locros omnis multitudo abeunt.

In Apulia ne hiems quidem quieta inter Romanos atque 16 Hannibalem erat. Luceriae Sempronius consul, Hannibal baud procul Arpis hibernabat. inter eos levia proelia ex occasione aut 17 opportunitate huius aut illius partis oriebantur, meliorque eis Romanus et in dies cautior tutiorque ab insidiis fiebat. dient nur zur Verstärkung der Ne- 25, 38, 1. gation.

15. iam] der Zeitpunkt, vor dem 12. citius quam . . verterentur] es geschah, ist in dem vorhergehenwie potius quam konstruiert, nach den Satze bezeichnet. hoc] nămwelchem L. ut oder den blossen lich traducere optimates Locros. Konj. folgen lässt; s. 5, 24, 9; 35, Das Subj. zu impetraverant kann 31, 16: in corpora sua citius .. wegen missis (n. ad Hannibalem) saevituros, quam ut Romanam ami- legatis nicht zweifelhaft sein. Sich citiam violarent. ritus] durch der Zustimmung Hannibals vorher Natur und Verhältnisse bedingte Ge- zu vergewissern, war eine Vorsicht, bräuche; s. 45, 30,7; mores: durch die nach 22, 6, 12 ihren guten Grund den Willen der Menschen, leges: hatte. abeunt] n. die Optimaten durch den Staat gemachte Bestim- von Kroton; dazu ist omnis multimungen. linguam] s. 5, 33, 11; tudo: ‘in ihrer Gesamtheit, Appo28, 12, 3; 31, 29, 12; 37, 54, 22: sition; doch vgl. 21, 8. 32, 9; zu

sonum modo linguae ... sed 2, 8. ante omnia mores et leges et in- 16. quieta] s. 3, 32, 1; 22, 21, 1. genium sincerum servarunt.

- inter) weil mit in Apulia .. quieta verterentur] medial.

Kämpfe angedeutet werden. - Lu13. ad deditionem] gehört zu ceriae] s. 23, 48, 3. Arpis] s. valebat (hatte Einfluss auf'), nicht 23, 46, 8. zu suadendo, wozu nur deditionem 17. occasione . . opportunitate] gesetzt wäre; s. 7, 30, 4 u. a. s. 25, 38, 18. huius aut illius] sicul] ohne ita ist häufig bei L.; vgl. 21, 8, 7: per occasionem partis s. 33, 9; 4, 27, 3; 25, 15, 4; 29, alterius.— melior]ʻkriegstüchtiger’; 8, 10; 34, 9, 10; 39, 41, 1. s. 8, 17; 25, 18, 6; sein Heer be

14. brevi, post] wie 33, 37, 9: stand meist aus neuausgehobenen brevi post Marcellus Romam venit; Soldaten und dazu volones ; s. 10, 3; gewöhnlich paulo post. nec] 23, 35, 6. führt negativ die Absicht fort; s. 22, 4-7, 9. Abfall und Tod des Hie10, 5; 34, 1, 3; zu 2, 32, 10. ronymus. Polyb. 7, 2 f.; Val. Max. persuadent) näml. iis (Crolonialis), 3, 3 ext. 5; Sil. Ital. 14, 90 f.; Diod. worauf sich dann se bezieht; s. 26, 24.

non

.

10 an.

ne

[ocr errors]

4 In Sicilia Romanis omnia mutaverat mors Hieronis regnum

que ad Hieronymum nepotem eius translatum, puerum vixdum 2 libertatem, nedum dominationem modice laturum. eam aetatem,

id ingenium tutores atque amici ad praecipitandum in omnia vitia acceperunt. quae ita futura cernens Hiero ultima senecta voluisse dicitur liberas Syracusas relinquere, ne sub dominatu

puerili per ludibrium bonis artibus partum firmatumque interiret 3 regnum. huic consilio eius summa ope obstitere filiae, nomen

regium penes puerum futurum ratae, regimen rerum omnium

penes se virosque suos Adranodorum et Zoippum, qui Syracusa4 norum primi relinquebantur. non facile erat nonagensimum iam

agenti annum, circumsesso dies noctesque muliebribus blanditiis, 5 liberare animum et convertere ad publicam a privata curam. ita1. in Sicilia] knüpft an 23, 30, men usw.; vgl. Diod. a. a. 0.; Cic.

Romanis] ‘für die Römer”; ad Brut. 1, 18, 4: videtur enim esse dieser freiere Gebrauch des Dativs indoles, sed flexilis aetas, multiist bei L. häufig; s. 1, 5, 6.

que ad depravandum parati. ad potem eius] Hiero II (269 v. Chr. praecipitandum) ist mehr abstrakte Stratege, 265 — 215 v. Chr. König) Bezeichnung des Zweckes, den der hatte 3 Kinder: Demarata (verh, mit Handelnde verfolgt; ohne ad wird Adranodorus), Heraklea (verh. mit der einzelne, der behandelt werden, Zoippus und Mutter von 2 Töchtern) etwas leiden soll, hervorgehoben; und (an Jahren das älteste Kind) vgl. Caes. BC. 3, 80, 5: oppidum Gelon (gest. 216 v. Chr.). Dieser ad diripiendum militibus concessit. war vermählt mit Nereis, Tochter senecta] s. zu 2, 40, 6 und 26, des Pyrrhus, und erzeugte 2 Kinder: 2, 16; er starb hochbetagt (über Harmonia (verh, mit Themistus) und 90 Jahre alt). liberas] vgl. 1, 13; Hieronymus. - translatum]' 'der

‘ 1, 48, 9. puerili] = pueri; vgl. Umstand, dass . :'; s. 5, 13. 15, 3. § 3. 4. 8. 22, 11. 27, 2; 25, 10, 10 21, 3; zu 1, 34, 4. — puerum] s. § 6; u. a. - per ludibrium] ‘mutwillig'; vgl. 25, 2. vixdum..] s. 40, 13; per zum Ausdruck der Art und über die Form s. zu 21, 3, 2.- liber- Weise, wie 3, 8: per dolum; 6, 4: tatem) die Unabhängigkeit von sei- per ludibrium ‘unter Verspottung”; nem Grossvater; vgl. 25, 2. la- 16, 14. 30, 10; 35, 4; oft per iocum turum] er werde nicht Kraft genug besitzen, die Königsherrschaft mit 3. Adranodorum] ‘vom Adrānos Mass zu führen; wird sonst von den geschenkť, wie Kinder oft als GeBeherrschten gebraucht.

schenke der Götter bezeichnet wer2. eam aetatem, id ingenium] den; vgl. Apollodoros, Artemidoros, ähnlich 3, 35, 3: ea aetate iisque Diodoros, Hermodoros, Theodoroś moribus; 23, 49, 3: ii mores eaque

Adranos aber war ein Fluss caritas; vgl. 2, 61, 6; 31, 18, 3; Siciliens und die an ihm liegende Polyb. 7, 4: μειράκιον ώστε.. μη- Stadt "Adgavov war iepà Aspavoő, δενί προσέχειν των άλλων διά το θεού τινος τιμωμένου διαφερόνκαι φύσει μέν ακατάστατον υπάρ- τως εν όλη Σικελία (Plut. Tim. 12); χειν, έτι δε μάλλον υπ' εκείνων vgl. Holm, Gesch. Sic. 1, 94. τότε μετεωρισθέν. tutores ..] 4. nonagensimum) s. Polyb. 7, 8: Alter und Naturell machten ihn zu έτη μεν εβίωσε πλείω των ένεFehlern geneigt, und nun übernah- νήκοντα. liberare] ein freies,

[ocr errors]
[ocr errors]

.

u. a.

u. a.

.

[ocr errors]

que tutores modo quindecim puero relinquit, quos precatus est moriens, ut fidem erga populum Romanum quinquaginta annos ab se cultam inviolatam servarent iuvenemque suis potissimum vestigiis insistere vellent et disciplinae, in qua eductus esset. haec mandata. cum expirasset, tutores testamento prolato pueroque in 6 contionem producto — erat autem quindecim tum ferme annorum — paucis, qui per contionem ad excitandos clamores dispo- 7 siti erant, adprobantibus testamentum, ceteris velut patre amisso in orba civitate omnia timentibus munus suscipiunt. tum funus 8 fit regium, magis amore civium et caritate quam cura suorum celebre. brevi deinde ceteros tutores summovet Adranodorus, 9 iuvenem iam esse dictitans Hieronymum ac regni potentem; deponendoque tutelam ipse, quae cum pluribus communis erat, in se unum omnium vires convertit.

Vix quidem ulli bono moderatoque regi facilis erat favor 5 unbefangenes Urteil zu gewinnen. eine Konjunktion angewendet wäre;

a privata] vgl. 5, 12; 8, 14, vgl. 28, 31, 1. - velut .. orba] vgl. 4: crimen .. a publica fraude in 1, 16, 12. paucos versum; zur Wortstellung 8. caritate] Liebe aus Achtung vgl. 23, 43,11: Punicam Romanae und Ehrfurcht, amore aus Zuneigung. societatem .. praeoptandam esse. cura] Teilnahme, Trauer seiner

5. modo] er gab nur so weit sei- Familie. nem Plane, für das Beste des Staa- 9. brevi] s. 9, 45, 3: brevi fore; tes zu sorgen, nach, dass er den vgl. zu 3, 14. regni potentem] Knaben nicht sich selbst überliels, 'fähig die Regierung selbst zu fühsondern usw. - quinquaginta] s. ren'; s. 23, 16, 6; daher $5: iuvenem zu § 1. - insistere vellent) über von dem 15jährigen. - deponendo die Konstrukt. von insistere s. 25, .. ipse] s. 5, 8. 32, 5; zu 2, 38, 6; 33,9; 37, 60,2; vellent ist ein ge- deponendo entspricht dictitans; s. milderter Ausdruck stattiuberent. zu 2, 32, 4; Tac. Ann. 15, 69: meeductus esset] ‘grossgezogen wäre'; tuens an dissimulando. s. 1, 39, 6; verschieden von edu- vertit] wandte sich zu, friss an sich'; catus; vgl. 30, 28, 4. haec man- anders § 4. data] Abschluss der Erzählung, wie 5. 1. quidem] steigert hier die oft bei Livius, bevor eine neue Scene Negation unmittelbar (vgl. 25, 36, 2), beginnt.

wie $ 2: verum enim vero den Ge6. tutores] ausser der § 5 erwähn- gensatz; vgl. 4, 4, 9; 29, 8, 7; 31, ten mündlichen Mitteilung hat Hiero

30, 4.

ulli] ist unbetont: ‘kaum nach L. auch durch ein Testament, irgend einem aus der Zahl der guten wie dies in Rom gebräuchlich war, K.; schon einem guten K. (während die nächsten Verwandten als tutores nach L. die meisten nicht so sind; eingesetzt.

s. Einl. 21) wäre es nicht leicht gewe7. per contionem] 'in

der Menge sen ..; Hieronymus aber (weit entumher', wie sonst im Theater. fernt, sich beliebt machen zu wollen) paucis ..ceteris..] sind den vorher- legte es darauf an usw.; vgl. 1, 48, gehenden Abl. abs. untergeordnet; 8; 6, 34, 4: ne .. quidem . . ulli die Periode wäre übersichtlicher, viro acri animus esset; 33, 41, 1. wenn statt der zweiten Abl. abs. facilis] leicht zu erlangen.

con

[ocr errors]
[ocr errors]

ac..

2 apud Syracusanos succedenti tantae caritati Hieronis; verum

enim vero Hieronymus, velut suis vitiis desiderabilem efficere

vellet avum, primo statim conspectu omnia quam disparia essent 3 ostendit. nam qui per tot annos Hieronem filiumque eius Gelo

nem nec vestis babitu nec alio ullo insigni differentes a ceteris 4 civibus vidissent, ei conspexere purpuram ac diadema ac satelli

tes armatos quadrigisque etiam alborum equorum interdum ex 5 regia procedentem more Dionysi tyranni. hunc lam superbum

apparatum habitumque convenientes sequebantur contemptus omnium hominum, superbae aures, contumeliosa dicta, rari erat] vgl. 37, 31, 2: facile erat. ftριν .. μήτ' άλλον μη δένα γεγονέtantae caritati] vgl. 4, 11; 2: quo ναι τύραννον εκείνου πικρότερον. maiori gloriae rerum .. succedere καίτοι παίς παραλαβών την αρχήν, se cernebat; 32, 30, 6; zur Sache είτα μήνας ου πλείους τριών και s. Pol. 7, 7, 6.

δέκα βιώσας μετήλλαξε τον βίον; 2. verum enim vero] nach der vgl. Liv. 24, 25, 2, wo dieser mehr Form des vorhergehenden Satzes mit Polybios übereinstimmt, dem er könnte man nedum erwarten, wie sonst in dem vorliegenden und den 4, 1; 6, 7, 2; 34, 20, 7: vix .. übrigen Abschnitten über Sicilien nedum u. a.; vgl. 40, 13: eliam. (Kap. 21—39; 25, 23–31. 40) folgt.

velut] s. zu 2, 36, 1. efficere] ... ac] s. 9, 10; 22, 48, 4. gewöhnlicher ist facere, wie § 13; quadrigis .. procedentem) der Abl. vgl. zu 2, 60, 4. primo .. con- wie 1, 34, 6; 5, 23, 5: curru equis spectu] wie er sich zum ersten Male albis iuncto .. invectus; 28, 9, 10. öffentlich zeigte, bei seinem ersten Das Subjekt giebt der ZusammenAuftreten'; s. 6, 8, 6; 42, 57, 10. – hang. more Dionysi] more sagt quam] s. Cic. in Verr. 3, 200: haec L. bei Personen und Sachen; doch quam sint gravia; vgl. 23, 10, 3. 23,8,6: ex more Punico; vgl. Anton

3. Gelonem] s. zu 23, 30, 11. Stud. 2, 143. vestis habitu] ‘Tracht, äusseres Aus- 5. apparatum] alles, womit er sehen der Kleidung; es ist, purpura sich umgiebt; habitum: seine eigene im Folgenden entsprechend, die Erscheinung mit dem Diadem usw. vestis regia gemeint, welche, wie convenientes) ist absolut gebraucht; alio.. zeigt, zu den Insignien gehört; anders 44, 34, 1. Statt den allges. 27, 31, 4: dempto capitis insigni meinen Begriff, etwa mores, folgen purpuraque atque alio regio habitu zu lassen, geht L. sogleich auf aequaverat ceteris se in speciem die einzelnen Äusserungen des Über(Philippus); 28, 27, 4. — vidissent] mutes über. contemptus] Plur., der Konjunktiv, weil der Gedanke weil wiederholte Ausserungen der zu Grunde liegt: ‘während' sie .. Geringschätzung angedeutet werden gesehen hatten, mussten sie jetzt sollen; s. Lucr. 5, 1278: e contempusw.; s. 2, 34, 10; 5, 37, 1: civitas, tibus exit. superbae aures) beim quae .. dixisset, ea ..

Anhören (wenn er Audienz gab) 4. conspexere..] vgl. Polyb. 7,7: zeigte er seinen Stolz, in seinen verτινές των λογογράφων .. πολύν letzenden, ehrenrührigen Antworten τινα πεποίηνται λόγον..τραγω- seine Geringschätzung; vgl. 34, 5, δoύντες δε την ωμότητα των τρό- 13: superbas . . aures habemus, si πων και την ασέβειαν των πράξεων .. nos rogari ab honestis feminis (des Hieronymus), vote uńte báða- indignamur. rari aditus] s. $ 7;

[ocr errors]

:

[ocr errors]

aditus non alienis modo sed tutoribus etiam, libidines novae, inhumana crudelitas. itaque tantus omnis terror invaserat, ut qui- 6 dam ex tutoribus aut morte voluntaria aut fuga praeverterent metum suppliciorum. tres ex iis, quibus solis aditus in domum 7 familiarior erat, Adranodorus et Zoippus, generi Hieronis, et Thraso quidam, de aliis quidem rebus haud magnopere audiebantur: tendendo autem duo ad Carthaginienses, Thraso ad so-8 cietatem Romanam, certamine ac studiis interdum in se convertebant animum adulescentis, cum coniuratio in tyranni caput 9 facta indicatur per Callonem quendam , aequalem Hieronymi et iam inde a puero in omnia familiaria iura adsuetum. index unum 10 ex coniuratis Theodotum, a quo ipse appellatus erat , nominare potuit, qui conprensus extemplo traditusque Adranodoro torquendus de se ipse haud cunctanter fassus conscios celabat. postremo cum omnibus intolerandis patientiae humanae crucia- 11 tibus laceraretur, victum malis se simulans avertit ab consciis in 12 insontes indicium, Thrasonem esse auctorem consilii mentitus, nec nisi tam potenti duce confisos rem tantam ausuros fuisse; addit nonnullos ab latere tyranni, quorum capita vilissima fin- 13 vgl. Cic. de imp. Pomp. 41: faciles citiae adduxerat iura; 33, 20, 7. aditus ad eum privatorum. libi- 10. appellatus erat] s. 26, 38, 7. dines] s. 21, 3.

de se ipse . .] vgl. Tac. Ann. 11, 6. fuga) s. 26, 1; 1, 54, 9; 40, 22: de se non infitiatus conscios 4, 8. — praeverterent..) sie kamen non edidit. Da de se im Gegensatz den supplicia (der qualvollen Hin- zu conscios steht, so erwartete man richtung) zuvor, entflohen, ehe sie de se ipso; aber dies gegensätzliche eintraten; praeverterent bezieht sich Verhältnis wird nicht immer scharf mehr auf den Gesamtbegriff metum ausgeprägt; vgl. zu 38, 2. suppliciorum, der hier : supplicia, 11. omnibus] ‘alle erdenklichen’; quae metuebant ist.

s. 6, 22, 6. 7. domum]=regiam.-Zoippus] 12. duce] vgl. Tac. Ann. 4, 28. s. 26, 1.

13. nonnullos ab latere] Bezeich8. tendendo .. duo] s. zu 4, 9; nung der satellites ($ 4), wie die zu tendendo .. ad vgl. 4, 9, 5. Präp. ab in späterer Zeit ganz geautem] führt auch bei Cicero bis- wöhnlich zum Ausdruck für niedere weilen den Gegensatz zu quidem Dienstverhältnisse gebraucht wird, ein.- certamine ac studiis] ‘Partei- z. B. servus ab epistulis u. a. So eifer'.

Curt. 3, 5, 15: cum ad perniciem 9. in .. adsuetum] s. 21, 33, 4; eius etiam a latere ipsius (Leute vgl. Flor. 2, 32 (4, 12), 43: Arme- aus seiner nächsten Umgebung') nios . . in hoc unum servitutis ge- pecunia sollicitaret hostis; wir genus Pompeius adsueverat; Quint. brauchen den Ausdruck ‘Adlatus', 2, 4, 17: in hoc adsuescat (puer.); ad latus; vgl. 23, 8, 3; 32, 39, sonst verbindet L. adsuetus mit Dat. 8. Val. Max. 3, 3, ext. 5: satelli(23, 10) oder Inf. (23, 40, 10); vgl. tem .. falsa quasi criminatione in10, 12. — familiaria iura] s. 1, 34, quinando fidum lateri eius custo12: notitiam .. in familiaris ami- dem eripuit(Theodotus); zur Sache

[ocr errors]
« IndietroContinua »