Immagini della pagina
PDF
ePub

Es ist gewiß, daß wenn Harlequin feinen Herrn mit ernsthaften Angelegenheiten beschäftiget findet, und desselben Reden und Handlungen durch seine Possen unterbricht, er den lauf der Scene gleichsam aufhält, und den Faden eines Werks, welches sein Herr angefangen hatte, zerschneidet

. Da er aber gleichwohl wica der auf den Inhalt der unterbrochenen Scene zurückkommen muß, so ist es nöthig, daß seine Possen, die zur Sache selbst nicht gehören, die Handlung wieder so verknüpfen, daß sie ein Theil der angefangenen Materie, die inan nun wieder fortseßet, zu seyn scheinen. Und daher kommt es denn, daß man Possen Lazzi ovm Lacci genennet hat.

Joh will ein Beyfpiel von dieser Kunst geben, welches den Komödianten, die sie nicht verste hen, zur Regel, und den Zuschauern zum Unters richte dienen kann, wenn sie davon urtheilen wollen.

Ich will eine von den alleråltesten Komóbien unsers Theaters nehmen.

In dem Stücke Arlequin Devaliseur de Maisons sind Harlequin und Scapin Bediente der Flaminia, welches ein armes von ihren Eltern entferntes Mädchen ist, das in die åusserste Dürftigkeit verfallen. Harlequin beschweret fich ge gen seinen Kameraden über die verdrüßlichen Ums stånde und über den Mangel, in welchem er sich seit langer Zeit befindet. Scapin tröstet ihn, und verspricht, Rath zu schaffen; unterdessen

N

aber

1

aber befiehlt er ihm, einen Term vor dem Hause zu erregen. Flaminia kommt auf das Geschren des Harlequins heraus und fragt ihn um die Urfache; Scapin entdeckt ihr die Ursache ihres Streits, und Harlequin schreit beståndig, daß er sie verlassen wolle. Flaminia bittet ihn, fie nicht zu verlassen, und empfiehlt sich dem Scas pin, welcher ihr einen Vorschlag thut, um sich aus ihrem Elende auf eine anståndige Weise zu reissen. Mittlerweile aber Scapin der Flaminia seinen Anschlag mittheilet, unterbricht Harlequin die Scene durch verschiedene Lazzi. Balb bilDet er sich ein, als ob er in seinem Huthe Kite fchen habe, und thut als ob er sie esse und die. Kerne dem Scapin ins Gesicht werfe; bald thut er, als ob er eine Fliege erhaschen wolle, ihr auf eine komische Art die Flügel ausreisse und sie esse; bald macht er andere Streiche, und dieses eben ist das Theaterspiel, welches man Lazzi nennt. Diefe Lazzi unterbrechen zwar beständig die Rede des Scapins, zugleid, aber geben sie ihm auch Gelegenheit, sie desto lebhafter fortzuführen. Sie müssen zwar nicht nothwendig in der Scene senn, denn wenn sie Harlequin nicht machte, so würde die Handlung doch beståndig fortges hen, ohne daß etwas daran fehlte; gleichwohl aber entfernen sie sich nicht von der Absicht der Scene, denn wenn sie dieselbe schon verschiedene mal unterbrechen, so verbinden sie sie dod, auch wieder, und zwar durch eben die Schmånce,

welche

[ocr errors]
[ocr errors]

welche aus dem Innersten der Materie selbft bergeleitet regn müssen.

Diese der Hauptsache bengefügten. Unnúka lichkeiten, durch welche sie getrennt und wieder verbunden wird, wurden mit Recht von unsern Vorfahren Lazzi mit einem geboppelten z ges nennet, weil Lazzi in der Lombarbischen Mundo art so viel bedeutet als das gute Toscanische Lacci, welches auf deutsch Bånder heisset. Man har daher durch dieses' Wort andeuten wollen, daß wenn die Handlung durch diese Lazzi unters brochen wird, fie durch eben diese Lzzi auch wieder verbunden werde, so daß der Zuschauek diese Unterbrechung gar nicht mercken muß. ade Heutigen Lazzi find nicht mit eben so viel Grunde und so guter Ueberlegung erbacht; denn sie sind meisten Theils von der abzuhandelnden Sache so weit entfernt, daß es unmöglich ist, die durch sie unterbrochene Handlung, auch durch sie wieder zu verbinden.

Siebendes Hauptstüd.
Von dem Verfalle der italiårischen
Romodie, so wie et feit 1600. gewesen.
Angewendete Versuche, ihr wieder auf
zuhelfen. Einführung der Tra-

gódie auf der Båbne.
Zu Unfange des recórzchnten Jahrhunderts
befanden sich die Komödianten, welche weder
thre eftemporirte Komödie, noch ihre verlarvten

N2

Schau.

1

Schauspieler aufgegeben hatten, im Staude, Schauspiele aufzuführen, die dem fchlechten Geschmacke ihres Jahrhunderts gemäß waren, welcher die Tragödie und regelmäßige Komödie von der Bühne gånzlich verbannt hatte. Ausser den Spanischen Tragikomödien führten die itas liänischen Komödianten auch einige geschriebene Komödien auf, und Gio. Battista Andreini, genannt Lelio, verfertigte derfelben allein, nadi der Sammlung der Dramaturgia del Allacci, an die achtzehn. Ich habe fie nicht in mein Verzeichniß gebracht, weil ich nur die guten regelmäßigen

Komödien des guten Jayrhunderts hinein bringen wollte, und die Sticke des Ändreini unmöglich einen Plah unter den guten Werken finden konnten. Sie zeigen alle von dem Verfalle des Geschmafs und einige, welche ich befige, find ausserordentlich unflåthig. Dem aber fey wie ihin wolle, fo war Gio. Battista Undreini doch ein wißiger und gelehrter Mann, und ich bin gewiß versichert, daß wenn er funfzig Jahr eher gelebt håtte, er der Bahne der andern gefolgt wäre, ums uns einige gute Komödien hinterlassen hätte. Allein er war Verfasser und Komödiant zugleich, und konnte also nicht ans ders schreiben, als die wißigen Köpfe seiner Zeit schrieben, und fein Vortheil es ihm anrieth. Zu eben der Zeit wurden verschiedene gute Komödien von den Komödianten metamorphosirt. Damit sie nehmlich ihre verlarvten Schauspieler brauchen

könnten,

1

könnten, so zogen sie die blosse Anlage Heraus und spielten nach einigen Verånderungen diese guten ursprünglich in Versen oder in Profa ges schriebenen Komödien, aus dem Stegreife mis dem Pantalon und dem Doctor, an statt der zwen alten Bürger , und mit dem Harlequin und Scapin, an statt der Bedienten.

Von diesen ausgezogenen Anlagen werdert noch bis jekt einige gebraucht; zum Erempet die Emilia di Luiggi Groto Cieco d'Adria wird noch immer aus dem Stegreife gespielt, und ich) besige den Entwurf davon, welcher ålter ist, als ich. Sfeichwohl ist diese Komödie in Versen geschrieben und gehört unter die besten Stücke ihres Jahrhunderts. Wahrscheinlicher Weise muß sie auch in Franckreich Benfall gefunden haben, weil ich eine Pariser Uusgabe davon besine, in welcher die französische Ueberfekung dem Italiänischen gegen über gedrueft ist. Ich selbst habe von dem Entwurfe dieser Komödie Gebrauch gemacht, in welcher Luiggi Groto den Epidicus des Plautus nachgeahmet Şatte, und sie zu Paris unter der Aufschrift die Bes triegereyen des Scapin mit Beyfall auf. geführt.

Die gute geschriebene Komödie in einen ver's ftůmmelten eftemporirten Uuszug gebracht; einige Ueberbleibfel von den uralten Entwürfen; die spanischen Komödien; einige von den Entwürs

fen

[ocr errors]
« IndietroContinua »