Immagini della pagina
PDF
ePub

30 Permutatis provinciis Siculi in senatum introducti multa de

Hieronis regis fide perpetua erga populum Romanum verba fe2 cerunt in gratiam publicam avertentes: Hieronymum ac postea

Hippocraten atque Epicyden tyrannos cum ob alia, tum propter defectionem ab Romanis ad Hannibalem invisos fuisse sibi. ob

eam causam et Hieronymum a principibus iuventutis prope pu3 blico consilio interfectum, et in Epicydis Hippocratisque caedem

septuaginta nobilissimorum iuvenum coniurationem factam ; quos Marcelli mora destitutos, quia ad praedictum tempus exercitum ad

Syracusas non admovisset, indicio facto omnis ab tyrannis inter4 fectos. eam quoque Hippocratis et Epicydis tyrannidem Marcel5 lum excitasse Leontinis crudeliter direptis. numquam deinde prin

cipes Syracusanorum desisse ad Marcellum transire pollicerique

se urbem, cum vellet, ei tradituros; sed eum primo vi capere ma6 luisse; dein cum id neque terra neque mari omnia expertus potuis

set, auctores traditarum Syracusarum fabrum aerarium Sosim et dem] ‘so dass er seinen Ruhm för- zu urteilen; s. 24, 21, 3. derte'; vgl. zu 24, 2. tum ma- 3. in caedem] Angabe des Zwecks : xime) ist zu verbinden : ‘gerade da- 'um .. herbeizuführen'.

septuamals'; s. 27, 4, 2: lum maxime ginta] 25, 23, 6 f. sind es 80. res agentem; 34, 39, 12 u. a. quos . . interfectos] s. 27, 12. — ad

30. 1. in senatum..] der Senat praedictum tempus) ist 25, 23, 7 als. höchste Behörde über die un- nicht so dargestellt. terworfenen Länder verfährt als 4. excitasse) habe sie hervorgeRichter, wie nach Einführung der rufen, ‘veranlassť; vgl. 26, 11. Repetundenprozesse in den Quae- Leontinis . . direptis] s. 24, 30, 7; stiones perpetuae lange Zeit Se- der ganze Satz ist Parenthese; mit natoren das Richterkollegium bil- § 5 geht die Erzählung weiter. den; s. Marq. 1, 378; vgl. Plut. 5. numquam ..) ist früher nicht a. a. 0. in gratiam publicam ..] erwähnt; vgl. 25, Kap. 25 und 28. was nur Hiero gethan hatte, ‘such- primo] gemeint ist die 24, 34, 1 f. ten sie von diesem ‘abzuwenden geschilderte Bestürmung, obgleich und als Verdienst des ganzen Staa- diese früher eintrat als das § 3 und 5 tes darzustellen, um diesem den Erzählte; es soll nur der Gegensatz Dank zuzuwenden; über avertere hervorgehoben werden, dass Marin .. s. 1, 6, 1; 24, 5, 12.

cellus mit Gewalt die Stadt nicht tentes] hat, da es als Bestimmung habe erobern können (die 25, 24, 1 f. zu fecerunt gehört, kein Objekt. erwähnten Ereignisse sind nicht be

2–6. Das Verfahren des Mar- rührt), sondern sich des Verrats becellus vor der Einnahme.

dient und die Übergabe der Syra2. Hippocraten) s. 24, 31, 2. kusaner selbst verschmäht habe. ob.. propter ..] vgl. 2, 23, 1: prop- 6. neque . . expertus) die zu terra ter nexos, ob aes alienum. de- mari gezogene Negation ('wefectionem ab.. ad] s. 2, 52, 7. - der obgleich er alles versucht principibus iuventutis] römischer habe') würden wir bei potuisset Ausdruck für die Vornehmsten; s. erwarten, da terra . mari dem 2, 12, 15. prope publico con. Sinne nach eigentlich mit expertus silio] wenigstens nach dem Erfolge zu verbinden ist. traditarum]

aver

[ocr errors]

Moericum Hispanum, quam principes Syracusanorum habere, totiens id nequiquam ultro offerentis, praeoptasse, quo scilicet iustiore de causa vetustissimos socios populi Romani trucidaret ac diriperet. si non Hieronymus ad Hannibalem defecisset, sed

populus Syracusanus et senatus, si portas Marcello Syracusani publice et non oppressis Syracusanis tyranni eorum Hippocrates et Epicydes clausissent, si Carthaginiensium animis bellum cum populo Romano gessissent, quid ultra quam quod fecerit, nisi ut 8 deleret Syracusas, facere hostiliter Marcellum potuisse ? certe 9 praeter moenia et tecta exhausta urbis et refracta ac spoliata deum delubra, dis ipsis ornamentisque eorum ablatis, nihil relictum Syracusis esse. bona quoque multis adempta, ita ut ne nudo 10 quidem solo reliquiis direptae fortunae alere sese ac suos possent.

[ocr errors]

[ocr errors]

von dem bereits eingetretenen Erfolge aus gesagt; sonst müsste es tradendarum heissen. Sosim] oben 21, 11: Sosidi; vgl. 24, 22, 16. nequiquam] ‘aber ohné Erfolg'; s. 22, 43, 1; 24, 2, 4. praeoptasse) mit Inf. (=maluisse) nur hier bei Liv.; vgl. 28, 21, 9.

7-10. Verfahren nach der Einnahme; ihre Bitte.

7. populus Syracusanus et senatus] als ob Syrakus ein Freistaat gewesen wäre; 25, 29, 2 nur: Syracusani. Über die Wortstellung s. 24, 37, 7. publicr] ‘nach öffentlichem Beschluss'. - Carthaginiensium animis] d. h. mit den Gesinnungen der allerärgsten Feinde Roms; vgl. 33, 9.

8. ultra quam quod] stärker als das ähnliche praeterquam quod; s. 8, 33, 14; 28, 39, 2; vgl. 31, 19, 1 und zu 8,27, 11. Wie quam sich auf ultra bezieht, so nisi auf quid? (= nihil); doch vgl. auch 1, 17, 7. ut delerell von facere abhängig; vgl. 26, 7; er hätte über das hinaus, was keine Feindseligkeit weiter verüben können, ausser dass er hätte zerstören müs. sen, d. b. er habe nur die Gebäude der Stadt geschont, sonst alles. .

9. tecta exhausta] bei der Plünderung (s. 25, 31, 8) haben sie alle bewegliche Habe verloren. Zum

Tit. Liv. V. 2. 4. Aufl.

Ausdruck vgl. 10, 44, 2. or namentisque eorum]

Göttern angehörigen, in den Tempeln derselben befindlichen Ornamente; S. 25, 40, 2; 38, 43, 6; unter dis ipsis sind die Götterbilder zu verstehen.

10. bona] hier Grundbesitz, im Gegensatz zu tecta exhausta; vgl. 34, 1. 4. Dass auch anderen Städten, aus denen nach 26, 6. 8 gleichfalls Gesandte erschienen sind, ihr Land genommen und dieses ager publicus populi Romani geworden ist (s. 21, 11 f.; 25, 40, 4), hat Livius hier übergangen, obgleich dies der Hauptpunkt der Anklage und gerade das gewesen zu sein scheint, was die Gegner des Marcellus am meisten missbilligten; denn wahrscheinlich war früher in Sicilien kein Land für ager publicus erklärt worden, sondern die Äcker blieben zehntpflichtig, wie sie es schon vorher waren, so dass der Zehnte nicht von dem römischen Censor, sondern von den Sikulern verpachtet wurde, während Marcellus das Gebiet von Syrakus für Staatsland erklärt hat, das nun die Censoren würden verpachtet haben. ne nudo quidem solo..] der Sinn scheint zu sein: dass sie nicht einmal auf nacktem Boden, da ihnen dieser, wie alles zur Bebauung Nötige (s. 34, 5),

6

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

orare se patres conscriptos, ut, si nequeant omnia, saltem quae 11 compareant cognoscique possint restitui dominis iubeant. talia

conquestos cum excedere ex templo, ut de postulatis eorum patres 12 consuli possent, Laevinus iussisset, ‘maneant immo' inquit Mar

cellus, 'ut coram iis respondeam, quando ea condicione pro vobis, patres conscripti, bella gerimus, ut victos armis accusatores habeamus, duae captae hoc anno urbes, Capua Fulvium reum, Mar

cellum Syracusae habeant. 31 Reductis in curiam legatis tum consul ‘non adeo maie

statis' inquit ‘populi Romani imperiique huius oblitus sum, pa

tres conscripti, ut si de meo crimine ambigeretur, consul dictu2 rus causam accusantibus Graecis fuerim. sed non quid ego fe

cerim, in disquisitionem venit, — nam quidquid in hostibus feci, ius belli defendit sed quid isti pati debuerint. qui si non genommen ist, mit dem Überreste

quando quidem (s. 15, 14); vgl. usw.; doch ist der Gedanke nicht

zu 25, 16, 11. ea condicione] ganz klar, da quoque voraussetzt, unter solchen Verhältnissen, mit dass ihnen auch von der beweg- der harten Beschränkung'. viclichen Habe nichts übrig geblieben tos . .] s. 27, 16; wenn der Senat ist (tecta exhausta). Über den blo- ihre Klagen oder Anklagen gelten (sen Abl. s. 8, 22, 5: duabus ur- lässt. duae] adversatives Asyn. bibus populus idem habitabat; 4, deton. urbes] s. 33, 8. 28, 2; 24, 14, 6; 25, 15, 6 u. a.; 31. 1. tum] s. 22, 11, 1; zu 24, etwas anders Curt. 5, 1, 33: sti

45, 8.

maiestatis) gehört auch pites (arborum) frugiferae .., ut zu imperii huius, da die Magistrate si terra sua alerentur; vgl. ebend. Träger der Hoheit des Volkes sind; 10, 10, 10. Über nudum vgl. 35, s. 2, 7,7; 4,5,1.- imperiique huius] 5; 34, 34, 6: nihil iam praeter des Konsulats, 'welches ich habe”; nudum solum ager hostium habet; vgl. 10, 37, 8: non ita, patres condie Syrakusaner haben nicht ein- scripti, vestrae maiestatis memimal das nudum solum behalten. nero, ut me consulem esse oblisaltem) s. 2, 43, 8; Cic. ad fam. 8, viscar. ambigeretur] wenn es 16, 3: si totum non possum . ., sal- Gegenstand der Untersuchung wäre tem..

-quae compareant] also vor- (= $ 2: in disquisitionem venit; züglich Häuser und Ländereien, wäh- 1, 3, 2), ob die gegen mich ausgerend die Beute bereits verteilt oder sprochenen Beschuldigungen Grund verkauft ist. cognoscique . .) von hätten. Über den Konj. Impf. (statt den früheren Besitzern als das Ihrige K. Plusqpf.) s. zu 26, 7. dicerkannt werden könne; s. 24, 16, turus .. fuerim] ‘ich würde mich 5; vgl. 1, 6, 1.

nicht dazu verstanden haben, mich 11. ex templo] der Kurie; vgl. zu verteidigen’; zur Konstrukt. s. 31, 11. 33, 4; 29, 19, 2; zur Sache 26,7; 38, 47, 4. Graecis] hierzu s. Gell. 14, 7, 7: docuit .. nisi in bildet consul den Gegensatz; die loco per augurem constituto, quod höchste Würde steht verachteten 'templum appellaretur, senatus- Griechen gegenüber. consultum factum esset, iustum id 2-3. Seine Rede soll nicht eine non fuisse; vgl. L. 1, 30, 2. Verteidigung gegen die Anschuldi

12. coram] s. zu 27,9. - quando] gungen der Syrakusaner sein, son

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

fuerunt hostes, nihil interest, nunc an vivo Hierone Syracusas violaverim. sin autem desciverunt a populo Romano, hostibus 3 aperuerunt portas, legatos nostros ferro atque armis petierunt, urbem ac moenia clauserunt exercituque Carthaginiensium adversus nos tutati sunt, quis passos esse hostilia, cum fecerint, indignatur ? tradentis urbem principes Syracusanorum aversatus 4 sum; Sosim et Moericum Hispanum, quibus tantam crederem rem, potiores habui. non estis extremi Syracusanorum, quippe qui aliis humilitatem obiciatis: quis est vestrum, qui se mihi portas 5 aperturum, qui armatos milites meos in urbem accepturum promiserit ? odistis et exsecramini eos, qui fecerunt, et ne hic quidem contumeliis in eos dicendis parcitis; tantum abest, ut et ipsi tale quicquam facturi fueritis. ipsa humilitas eorum, patres 6 conscripti, quam isti obiciunt, maximo argumento est me neminem, qui navatam operam rei publicae nostrae vellet , aversatum esse. et antequam obsiderem Syracusas, nunc legatis mittendis, nunc 7 ad conloquium eundo temptavi pacem et posteaquam neque legatos violandi verecundia erat, nec mihi ipsi congresso ad portas cum dern ein Nachweis, dass sein Verfah- struktion wäre: tantum abest, ut ren durchaus rechtmässig gewesen. .. fueritis, ut oderitis; der letzte

2. an vivo Hierone) in Bezug auf Gedanke ist mit grösserem Nach30, 1. violaverim] s. 24, 20, 10: druck allein ausgesprochen, wie violatum; 38, 9, 14: nihil .. tac- auch sonst bisweilen nach tantum tum violatumve.

abest der eine Satz mit ut zu er3. desciverunt..] die Wortstellung gänzen ist; vgl. 4, 58, 2; Cic. ad. ist, wie oft bei Liv., chiastisch; zu Att. 6, 2, 1. tale quicquam] s. hostibus aperuerunt s. § 5. 30, 7; 23, 9, 9; quicquam, weil der Ge24, 32, 4 f. legatos ..) s. 24, 33, danke negativ ist: ihr würdet (wä2 f. ac moenia) als das bedeu- ret ihr an jener Stelle gewesen) tendste hinzugefügt. clauserunt] nichts .. näml. Romanis; s. 24, 33, 9.

6. ipsa humilitas . .] der Redner exercituque ..] s. 24, 35, 3 f.; 25, 26, zieht aus dem Umstande einen der 4f. indignatur) stärker als' in- Ansicht der Ankläger (s. 30, 6) entdignetur.

gegengesetzten Schluss. — máximo 4-6. Widerlegung von 30, 3 f. argumento est] ‘beweist aufs schladurch ihre eigenen Ausserungen und gendste'; vgl. zu 41, 19. Thaten.

7. Widerlegung durch Ausführung 4. tradentis] ‘die .. beabsichtig- dessen, was er selbst gethan hat. ten'; s. 28, 2; 10, 19, 1. Sosim] nunc legatis, 1. s. 24, 33, 2. 'einen Sosis'. humilitatem obi- temptavi pacem] ‘ich habe einen ciatis] s. 30, 6.

Versuch auf.. gemacht, d. h. ‘ich 5. odistis] ‘vielmehr.:

habe versucht, den Fr. zu erzielen”; tumeliis .. dicendis parcitis] eine s. 23, 14, 5; vgl. 2, 25, 1. – posteaseltene Verbindung; s. 10, 12, 8: quam] s. 9,46,11; 23, 29, 17; vgl. urbibus oppugnandis temperatum; 32, 11, 8; 35, 25, 3: non antea .. vgl. zu 25, 25, 6. tantum abest, quam; über das Impf. s. 2, 25, 3. ut .. fueritis) die gewöhnliche Kon- verecundia erat] vgl. 24, 42, 9.

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

.

[ocr errors]

con

cu

principibus responsum dabatur, multis terra marique exhaustis 8 laboribus tandem vi atque armis Syracusas cepi. quae captis

acciderint, apud Hannibalem et Carthaginiensis victos iustius 9 quam apud victoris populi senatum quererentur. ego, patres con

scripti, Syracusas spoliatas si negaturus essem, numquam spoliis earum urbem Romam exornarem. quae autem singulis victor

aut ademi aut dedi, cum belli iure, tum ex cuiusque merito satis 10 scio me fecisse. ea vos rata habeatis, patres conscripti, necne,

magis rei publicae interest quam mea. quippe mea fides exsoluta

est; ad rem publicam pertinet, ne acta mea rescindendo alios in 11 posterum segniores duces faciatis. et quoniam coram et Siculorum

et mea verba audistis, patres conscripti, simul templo excedemus,

ut me absente liberius consuli senatus possiť. ita dimissi Siculi, 32 et ipse in Capitolium ad dilectum discessit

. consul alter de postulatis Siculorum ad patres rettulit. ibi cum diu sententiis certatum esset, et magna pars senatus principe eius sententiae T. Man

nec mihi . .] 25, 23, 10 ist nicht 14, 9: quidquid Syphacis fuit, angegeben, dass Marcellus selbst bei praeda populi Romani est. den Unterhandlungen thätig gewe- iusque] s. 24, 45, 4. sen sei. Liv. scheint an u. St. der- 10–11. Die acta muss der Senat selben Quelle wie Plut. Marc. 18, erst genehmigen ; s. 34, 57, 1; durch 3 zu folgen.

die Verweigerung der Bestätigung 8—9. Verteidigung dessen, was wäre zum Vorteil der Ankläger entgegen die Syrakusanergeschehen ist. schieden worden.

8. quae .. quererentur] d. h. ihre 10. rata habeatis] ‘als gültig anVerbindung mit den Feinden recht- seht, bestätigt'; vgl. 24, 12; 1,

tigt ihre Behandlung als Feinde; 6, 2. 17,9. rei publicae..] vgl. quererentur: wenn sie klagen woll- 8, 34, 5. fides exsoluta est] ich ten, müssten sie es in Karthago thun. habeʻvollständig gethan, was meine

9. ego . .] sein Verfahren zeigt, Pflicht erforderte; vgl. 24, 16, 12. dass er sich völlig im Rechte weils. acta] s. Cic. Phil. 1, 7, 18; Suet. si negaturus essem] die Coniugatio Caes. 23. rescindendo] s. 4, 7, 5. periphrastica ist zugleich kondicio- segniores] s. Sall. Iug. 31, 28. nal: ‘wenn ich die Absicht hätte zu 11. coram] s. zu 27,9. templo] leugnen”. exornarem) ‘ich würde hier ohne ex; s. 30, 11; vgl. 33, noch jetzt..; denn die Tempel sind 4. consuli] ‘befragt werden, so noch nicht vollendet; 8. 27, 25, 7; dass jeder seine Meinung frei äussern zur Sache vgl. 38, 43, 11. · quae

kann; denn darauf bezieht sich zuautem ..) was vorher angedeutet nächst liberius. et ipse] als die ist, die Plünderung der Stadt usw., Sikuler nach ihrer Entlassung wegwird dem entgegengestellt, was ein- gingen. in Capitolium] wo gezelnen widerfahren ist; s. 30, 10. wöhnlich der Dilectus gehalten wur- dedi] scheint sich auf 25, 31, 8 de; s. Pol. 6, 19; anders Plut. a. a. 0. zu beziehen; die 21, 11 erwähnten 32. 1. rettulil] 'brachte die .. zur Belohnungen hat der Senat gegeben. Beratung'. - ibi] 'da'; s. 2, 7, 8.

- belli iure] bezieht sich auf ademi, cum .. sententiis certatum esset]ʻals wie merito auf dedi; über belli .. debattiert war'; s. 28, 26, 1; 42, iure s. 47, 1 f.; zu 25, 40, 2; 30, 50, 1; Tac. Ann. 1, 29. magna

[ocr errors]

.

[ocr errors]
« IndietroContinua »