Karriere und Hierarchie: die römische Aristokratie und die Anfänge des cursus honorum in der mittleren Republik

Copertina anteriore
Akademie Verlag, 2005 - 452 pagine
Das Wichtigste im Leben eines römischen Aristokraten war seine Karriere. Im Konkurrenzkampf um Ansehen, Ehre und Ruhm konnte in der römischen Republik nur bestehen, wer von jungen Jahren an eine erfolgreiche politische Laufbahn einschlug, und das heißt: wer sich erfolgreich um die öffentlichen Ämter bewarb. In der mittleren Republik gab es jedoch keine systematische Rangordnung dieser Ämter in Form eines cursus honorum - eine Vereinheitlichung wurde erst mit der lex Villia annalis des Jahres 180 v. Chr. angestrebt. Das Buch von Hans Beck untersucht erstmals den Verlauf politischer Karrieren in Rom vor dieser Regelung.

Dall'interno del libro

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Sommario

Vorwort
7
Der aristokratische Wettbewerb um die honores und die Rolle
22
Ämter und Karrieremuster
31
Copyright

2 sezioni non visualizzate

Altre edizioni - Visualizza tutto

Parole e frasi comuni

Informazioni bibliografiche