Beiträge zur Geschichte der köngl: Städte Mährens insbesondere der k. Landeshauptstadt Brünn, Parte 1

Copertina anteriore
 

Cosa dicono le persone - Scrivi una recensione

Nessuna recensione trovata nei soliti posti.

Altre edizioni - Visualizza tutto

Parole e frasi comuni

Brani popolari

Pagina 318 - Lando aufgehört haben; wichtiger sind die Vergrößerungen der Macht und des Ansehens städtischer Rechte unter K. Wenzel II. Regierung. Eine neue Bestätigung und Erweiterung des Jahrmarktrechtes (a. 1291. B. IV. 377). Die freie Schöffen- und Rathswahl: die Gewählten sind nur dem König oder dessen Stellvertreter vorzustellen. Eine nochmalige Befreiung von Landgerichten ausser in Fällen bei...
Pagina 164 - bei dem schwersten Gefängnisse ist der Verbrecher mit einem um die Mitte des Körpers gezogenen eisernen Ringe Tag und Nacht an dem ihm angewiesenen Orte zu befestigen: auch können ihm, nachdem die ihm auferlegte Arbeit es zuläßt oder die Gefahr der Entweichung es fordert, schwere Eisen angelegt werden. Dem zum Gefängnisse Verurteilten ist keine andere Liegestatt als auf Brettern, keine andere Nahrung als Wasser und...
Pagina 257 - Werkchen: Zur Geschichte der Baukunst, der bildenden und zeichnenden Künste in Mähren, Brunn 4638, mit Ergänzungen usw , ebenda 1841 , wozu er beson» ders des vortheilhaft bekannten (1812 f) Bildhauers Andreas Schweige!
Pagina 311 - Bürgern ist freilich bereits in jenem Zeitraum vollendet, wo für uns erst verlässliche und reichere Quellen in Mähren, ja zum Theil in Böhmen und Schlesien, zu fliessen beginnen.
Pagina 358 - Bürgererwerbs zu vorherrschend geworden, an, allgemach die Oberhand über den persönlichen Zuzug der Bürger zu gewinnen. Da jedoch die Militärpflicht der Bürger daneben immer noch bestand, so wurden auf Kosten des einzelnen, vom Zuge heimbleibenden Bürgers oder der betreffenden Zechen diese Stellvertreter aufgenommen und sohin der Sold auf die Bürger geschlagen.
Pagina 606 - Eine Stadt, welche als solche anerkannt war und ihr Recht erhalten hatte, hieß Weichbild; ihr Recht...
Pagina 310 - Anfang einer spätem städtischen Bildung werden, sondern auch um und durch die Städte ringsher angelegt, das deutsche Stadtrecht stützen, welches sich mittelst der Dörfer über das Land verbreitet und zum deutschen Dorfrecht wird.
Pagina 318 - Krönuugs- und der gewöhnlichen Steuer, welche die Städte zu zahlen haben, soll ihnen keine andere Last aufgelegt werden. Und da die immer mehr erweiterten Befestigungen der Stadt grosso Auslagen verursachten, erhält die Stadt vom K.