Immagini della pagina
PDF
ePub
[ocr errors]

8.

Nach andern le pays de Buch.

Dép. de Girondo, Sabis (II, 16. 18.) {etzt: die Sambre. Sigambri (IV, 26. 18.) ein Volk Samarobriva der Met. Sanapo- Germaniens, Sicambri, Sygam

Bolvo (V, 24. 47. 53.)) Hauptort bri u. Sugambri, wohnten nach der Ambianer, am Flusse sa- Reichard a. a. 0. S. 30. von mara, d. i, la Somme. Auch ci- der Sieg bis gegen die Ruhr vitas Ambianensis; daraus Ami- hinunter und landeinwärts zwi

ens. Briva bedeute: Brücke. schen beiden Flüssen. Im vierSantīnes (I, 10. III, 11.) ihre ten Jahrh, treten sie wieder auf

Hptst. Mediolanum Santonum, d. als ein mächtiger Stamm der i. Saintes im Dép. Charente In- Franken. Nach and. wohnten sie férieure. Die Gegend: la Sain- bis zur Lippe hinab. tonge.

Sotiūte's (III, 20. 21.) beim Meto Sarunetes (IV, 10.) ceux de Sara PONTIáTES, auch Sottiates, wohp

gans im Cant. St. Gallen. Saru- ten um Sotz und Sós. Nicht netes bei Plin, ist aạch Reich. fern von Eauze' (Elusa) Dép. du

Sarnen im Cant. Unterwalden. Gers. Scaldis (VI, 33.) später: Scaldea; Suessiõnes (11, 3. 13. VIII, 6.) die

jetzt: Schelde od. l'Escaut. Hauptst. Augusta Suessionum.; Sedūni (III, 1.) auch Sedunium bei Caes. Noviodunum; jetzt

Castrum, jetzt: Sion od. Sitten Soissons Dép. de l'Aisne. im Cant. Wallis.

Suevi » (I, 37, 51. 54. III, 7. IV, Sedusii (1, 51.) Volk in Germa- 1. 11. s.) Ein weitverbreiteter ger

nien, unfern des Rheins, Nach man. Volksstamm; nach Reich. * Eccard. de orig. German, wäre S. 20. 21. umfasste der Name es die Gegend von Salecio, jetzt: eine ganze Reihe einzeler VölSelz.

kerschaften zwischen der Elbe Segni (VI, 32.) nach Reich. 'Sou

und Weichsel, vom Ursprunge gnez. Nach d'Anv, céux du Ci- beider Flüsse bis in die Scandiney oder Chiney:

navischen Länder. Denn die Oder Segontišci (V, 21.) Volk in Bri- hiess Suebus, die

Ostsee mare tannien, nach Reichard Caener- Suevicum. (Wie konnte d'Anv. von am Flusse Sejont.

Geogr. Anc. I, p. 126. schreiben: Segusiani (I, 10. VII, 64.) Den Une nation supérieure en puis

Namen findet Reich. in Cuzieu. sance étoit celle des Cattes apIhr Hauptort: Forum Segusia- . pelés par César Suevi? Im Win norum, jetzt: Feurs, Dép. de derspruch mit Tacit. Germ. 38. la Loire.

Später pag. 132. sagt jedoch ders. Senones (V, 54. 56. VI, 4.) Hpt- mehr in Uebereinstimmung mit

stadt Agendicum, d. i. Sens. neuern Forschern: L'intérieur de Sequina (!, 1.) später Sigonna, la Germanie peut être conside

jetzt : Seine. Griech, Enxovivas. rée sous le nom général de SueFälschlich setzte Strabo IV. P. via.) Der Name lebt noch in : 133. die Quellen derselb, in die Schwaben.

Alpen. Vergl. Mel. III, 2, 4, Sequặni (I, 9. 31, 32, 33, 35. VI,

T. 12.) zwischen der Saône u. dem Iura. Jetzt: Dép. du Jura und du Tamisis (V, 11. 18.) auch TaDoubs. Hauptorte waren: De- mesa, Iamesa bei Ptòlem. jetzt; sontio d. i. Besançon. Ehem, die Themse, la Tamise, Tha. Franche-Comté.

mes. Der Metaph. O úreoig. Sesuvii (II, 34.) Reich, erkannte Tarbelli (III, 27.) Hptort: Aquae

den Nainen wieder in Soubise. Tarbellicae It. Ant. Aquae duo. Sibusūtes ([LI,/ 27.) jetzt: Sobusse gustae Ptol. jetzt: Dax (Dacqs)

zwischen Dax und Bayonne. Dép. des Landes.

[ocr errors]

1

.

[ocr errors]
[ocr errors]

Parusūtes (III, 25. 27.) nach Reich. auch: Tuttlingen. Vergl. Reich.

Tartas. Dép, des Landes, 'in Orb. ant. Tab. X. Tenchtēri (IV, 1.) auch Tenctēri, Turones (II, 35. VII, 4. 75. VIII,

mit abwechselnden Formen, ver- 46.) Hauptort: Caesarodunum gleiche Reich. a. a. 0. S. 31. auf Tab. Peut, und It. Ant. auch Nach dieses Gelehrten Angabe Turonica urbs bei Spätern. Jetzt wohnten sie zwischen der Lippe Tours. Dep. d'Indre et Loire. und Ruhr bis an die Waldung, Met. Τυρώνες. die sie von Brukterern und Marsen schied.

U. Tergestini (VIIT, 24.) die Stadt

Tergeste auch Tergestum, spä- Ubii (1, 54. IV, 3. 16. 19. VI, 9.) ter Tergestae, Triest.

Hauptort: Colonia Agrippina ; Teutoni auch Teutones (1, 33. 40. auch Ara Ubiorum nach Tacit.

II, 4. VII, 77.) erscheinen als Ann, 1, 37. 39. 45. Hist. IV, selbständiges Volk, an der Ost- 28. Jetzt: Cöln, Cologne. see, vou der Trave bis zur Oder. Unelli (11, 34. III, 7. 11. 17. VII, Vergl. Reich. S. 74. Nach Mel. 75;) unter den Armoricis civitat. DII, 6, 7. wohnten sie auch auf etwa Dép. de la Manche in Nors

Seeland. Siehe das, Tzschukke. mandie. Tigurinus pagus (I, 12.) wurde Usipētes (IV, 1. 16.) auch Usipity

fälschlich" für Zürch gehalten, Noesipi; nach Reich, S. 26. Dieses nämlich hicss Turicum. wahrsch. von der Berkel bis an Die Lesart Urbigenus : pagus, die Lippe:

Aehnlichkeit des Navon der Stadt Urba d, i. Orbe, inens im Flusse Use, in Usinzwischen dem Genfer und Neuf- gen und Useborn bei Gedern chateler See, findet Beifall auch im Grossherz, Hessen. Doch bei Reich, im Orb. ant.

bemerkt Reichard a. a. 0., dass Tolosa (III, 20.) auch Tolosa Tec- auch Usedom u. Userin, letztes tosagum,

Tolosatium civitas, in Meklenb. Strelitz, im SuevenTodou Ptol., jetzt: Toulouse. lande gelegen. Diess erinnert Tolosūtes (I, 10. III, 20. VII, 7.) an Uebigau im Herzogth. Sach

bei Plin. Tolosani; Tolosenses. sen an der schwarzen Elster, Ob Vergl. zu Mel. 'II, 5, 2.

von den Ubiern? Treviri (1, 37. III, 11. Reiterei Uxellodūnum (VIII, 32. 40, 43.).

ders. II, 24. V, 3. Charakter VIII, gewöhnl. Pueche d'Ussolu an 25. Niederlage VI, 8. VII, 63. der Dordogne. Nach andern: VIII, 45.) Ihre Hanptstadt Au- Capdenac; noch andre: Cahors gusta Trevirorum, Tresvirorum en Quercy und endlich Luzech. Tab. Peut., auch Colonia Aug. Am wahrscheinlichsten Le Puy.

Trev. jetzt: Trier. Vergl. Ta- d'Issolu in Quercy jetzt Dép, du cit. Germ. 28. Treveri et Ner- Lot. Vergl. Index Geogr, in edit. vii circa adfectationem , Germa- Lemaire. manicae originis ultro ambitiosi sunt, tanquam, per hanc gloriam

V. sanguinis, a similitudine et inertia Gallorum separentur. Mel. Vähülis (IV, 10.) bei Plin. Hea III, 2, 4.

lium, Rheni ostium occidentale, Tribocci (1, 51. IV, 10.) im Elsass. quod in amnem Mosam se sparIhr Hauptort soll Brocomăgus, git: Jetzt:, die Waal. Der Met.

jetzt Brumpt, gewesen seyn. Βάκαλος. Trinobantes (V, 20. 21.) in Bri- Vangiònes (1, 51.) ihr Hauptort; tannien. Wahrsch, jetzt. Grafsch. Borbetomăgus,

auch civitas Middlesex.

Vangionum. Später: Varmacia, Tulingi (1, 5.) nach einiger Ge- jetzt: Worms, Met. Buyyloves.

lehrten Meinung Stuhlingen oder Velauni (VII, 75.) Die Hauplstadt

>

Poveolar, Revessão Tah. Peut. rum. Nach 'Cluver und Reichard Sie wohnten in Départ, de la Vermand, nach and. St. Quentin. Haute-Loire, Die Gegend: le Vesontio (I, 38.) auch Visontium, Velay.

Besontio ; jetzt: Besançon. Vellaunodūnum (VII, 11.). Nach Vienna (VII, 9.) Allobrogum men

Reichard am wahrsch. Chateau- tropolis, jetzt: Vienne, Dép. de
Landon, 'zwischen Sens und l'Isère..
Orléans.

Vogěsus (IV, 10.) nach and. VoVelocasses (II, 4. VIII, 7.) siehe 1 ségus, Vosagus Tab. Peut. Beim ob. Bellocassi.

Met. B ó onxos. Der Wasgau; Venčti (II, 34. III, 8. 16. IV, 21. les Vosges; la Vosge.

VII, 75.) Hauptort: Dariorigum Volcae Arecomici (VII, 7.) wohnPtol. Später: civitas, Venetum, ten in Gallia Provincia, von der Jetzt: Vannes. Dép. du Mor- Rhone bis Narbo. Ihre Hauptst. bihan.

war Nemausus, Mel. II, 5, 2. Verăgri (IIS, 1.) nach Reichard jetzt: Nismes.

Orb. ant. Tab. lx. Vernayes; Volcae Tectosăges (VI, 24.) ebenVerière. Cant, Wallis.

falls in der Provincia, aber Veromandui (II, 4.) in Belgien. westlicher, als erstere ; Hptort:

Hauptort: Augusta Vermando- Tolosa ; jetzt: Toulouse.

[ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors]

vom

VIII, 29.

A a. ab, Bedent. I, 1. ab, ver Con- accipere, eine vox media V, 1. sonanten III, 9.

accisae copiae, gewöhnl. Ausab, st. ex II, 11. ab Caesare, von druck VIII, 31. Seiten VI, 43.

Accusativus Graecus II, 8. 18. abditus, construirt VII, 78.

IV, 2. des Masses, abhängig von abesse ab aliquo V, 2. abesse perpetuus VII, 23.

verschieden von deesse I, 36. Aechtheit der Stelle VII, 15. abiunctus od. 'adiunctus? VII, 56. acies oculorum I, 39. als militär. Ablativi absoluti, mit Adjektiven technischer Ausdruck, ebendas. und Substantiven II, 9. 11. IV, Vorzugsweise

Fussvolke 20, der blosse Ablat. st. ex; VII, 24. 30. st. cum I, 53. st. in VIII, Activa Verba st, der neutra I, s. 30. Ablat. absol. mit quamquam ad bei Städtenamen I, 7. VI, 1. aufzulösen VIII, 33. Ablat, be- (ad urbem) bei Verbis', die eizeichnet nähere oder entferntere nen Mangel, eine Verzögerung, Ursache II, 26. Ablativi instru- ein Hinderniss ausdrücken IV, menti, auch von Personen I, 8. 26. V, 11. VII, 10. ad statt adtemporis, st. intra IV, 18. modi versus, nach Jemand hin II, a. vu, 15. 26.

13. VIII, 52. für circiter, bei abscisus und abscissus III, 14. Zahlen II, 33. st. apud III, 9. abstinere se, VIII, 44.

VI, 38. (Vergl. Walch Emendat. Gebrauch und Bedeutung IV, Liv. p. 24. 25.) gegen VII, 65. 25. idem ac oder atque 11, 6, adaquari

, seltner. VIII, 41. accedit mit folgendem ut u. quod addicere, ein termin. forens. VII, 77. III, 12.

adductus, nicht afflictus VI, 10. Accent der Rede zur genauern adductus, zur Umschreibung des

Bezeichnung und Hervorhebung Beweggrundes I, 17.

der Begriffe u. Gedanken VI, 22. adequitare, bei Caes. selten 1, 46. accidere, als Euphemie vom Tode adesse, als termio. forens. VII, 62.

I, 18. auftreffen, von Geschos- adflictari, von Schiffen III, 12. ben III, 14. in die Sinne fal- adflictis. Ob Caesars Sprachgelen VIII, 8. accidere, wie zu brauche angemessen? IV, 35. unterscheiden von eveniré, con- adhibere, Eigenthümlicher Getingere? VII, 3.

brauch I, 20.

ac,

VI, 2.

adigere adt iusiurandum VII, 67. Alesia. Belagerung VII, 68. aditus, Zutritt, Erlaubniss dazu alia omnia; fast sprichwörtlich I, 43.

VIII, 52. adiudicare. Eigentliche Bedeutung alienare mentem Vi, 41. VII, 37.

alienus locus I, 15. adiungere sibi. In welchem Sinne? aliquanto, um ein Bedeutendes,

ziemlich III, 13. aliquantum admaturari, seltnere Form VII, 54. V, 10. administrare. Eigenthümlicher Ge- aliquot, verschieden von nonnulli brauch II, 20.

III, 2. admisso equo, versch. von conci- aliter sentire, quin VII, 44. tato I, 12.

alius aliis Bedeåtung u. Gebrauch admittere facinus, anders, als II, 26. alias alias, wiederholt

committere III, 9. (B. Hisp. c. und unterschieden von aliter 3o. ne quid temere admitteretur

V, 57. secus.)

allegere, verschied, von deligere admodum, in der Bedeutung von VĨ, 13. fere V, 40.

Allgemeine od. universale Sprechadscendere, nicht escendere VII,27. art und Redeweise II, 4. adscensus in circuitu I, 21. allicere; in welchem Sinne? VII, 31. adsuefacti superari VI, 24. altera ex parte, im concret. Sinne adventure. 'Bedeutung VIII, 20. VII, 59. adversus, von der Fronte II, 8. alterae ; ältere Form für alteri u. adversum os V, 35. adversa

alterius V, 27 nox IV, 28.

alterni; construirt und Bedeutung adversa nox, wie zu verstehen? VII, 23. IV, 28.

altus, hoch und tief I, 2. aegre, Bedeut. I, 13.

aluta; zu unterscheiden von pellis, aequaliter. Begriff II, 17,

vellus III, 13. aequare ia adaequare. Construk- ambacti. Beschreibung und Erklätion u, Bedeutung VI, 12. 22.

rung. VI, 15. aequare als verb, neutr, c. Dativ. améntum, ein Schwungriemen VIII, 41.

V, 48. aequus locus, erklärt VII, 28.

amicus Populi Romani 1, 3. aes. Gebrauch desselben IV, 31. amor

fraternus d. i. Liebe zu dem aestimare od. aestimari? VII, 14. Bruder 1, 20.

aestimare, versch. von existi- amplius, von potius, magis zu unmare II, 17. Construktion mit terscheiden IV, 2. adverbialisch dem Ablat. VII,.39.

bei Zahlwörtern, ohne quam aestuarium , erklärt. II, 28.

IV, 12. VIII, 10. aestus und aestuare. Bedeutung Anacoluthon I, 39. 45. III, 12.

Anaphora I, 43. seltner bei Caes. Africus V, 8.

V, 6. VII, 20. 28. 59. ager., verschieden von

campus, anceps. Bedeut. I, 26. praedium, rus etc. VII, 13. angustus, zu eng I, 2. agere, voa Unterhandlungen I, 13. animus, yerschieden von mens. I, von Maschinen II, 12. versch. 10. Lebenskraft VI, 38. Vergnü

von gerere, facere, III, 27. gen VII, 77. V, 12. animo hoc agger; was er gewesen? H, 12. u. die Synonyma VII, 28. aniverschieden vallum VII, mum advertere, st. des gewöhn

'lichen animadvertere 1, 24. alarii; wer sie waren? 1, 51. anni tempus, Jahreszeit u. Wita Alces. Beschreibung und Ansicht

terung VI, 43. der Neuern VI, 27.

annotinus, erklärt V, 8. alere, d. i. erhalten, unterhalten ante, adverbialisch III, 20.

I, 18. Die Synonyma nutrire etc. ante se mittit I, 21.
VII, 32,

antevertere u. praevertere VII, 7.

1

[ocr errors]

1

72. 85.

« IndietroContinua »