Immagini della pagina
PDF
ePub
[graphic][subsumed][merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Mit einem geogr. & fachl. Register,
einer Karte von Gallien, 10 Tafeln Illustrationen

und 15 Schlachtenplänen.
Dritte verbesserte und vermehrte Auflage.

STUTTGART.
VERLAG VON PAUL NEFF.

1881.

[merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small][ocr errors]

Vorwort

Die sehr starke zweite Auflage des vorliegenden Buchs war im Laufe von zwei Jahren vergriffen, und die Verlagshandlung sah sich dadurch veranlasst, zur Ausgabe einer neuen Auflage zu schreiten. Ich habe zu dem Ende den Text sorgfältig revidirt, den sachlichen Anmerkungen einige neue hinzugefügt, die alten, wo es nöthig war, verbessert und richtig gestellt, auch wo es das Verständniss des Schülers zu erfordern schien, einige grammatische Erläuterungen beigegeben. Die kriegswissenschaftlichen Illustrationen sind auf den Wunsch der Verlagshandlung wesentlich vermehrt worden. Ausser einem weiteren Schlachtenplan sind sechs neue Tafeln hinzugekommen, welche die Bewaffnung der römischen Officiere und Soldaten, die Feldzeichen und Feldmusik, die Art des Fouragirens, Wasserund Holzholens, die chirurgische Behandlung Verwundeter, das Einbringen von Gefangenen, ein Opfer im Lager, endlich einen Seehafen mit Kriegs- und Transportschiffen, sowie einen Sturm auf eine belagerte Stadt zur Anschauung bringen sollen. Für diese Zeichnungen habe ich Motive von der für Darstellung römischen Kriegswesens eine reiche Ausbeute liefernden TrajansSäule zu freier Composition benutzt.

Die Verlagshandlung hat auch diesmal der äussern Ausstattung des Buches alle Sorgfalt angedeihen lassen und so möge sich denn dasselbe in den Kreisen, in welchen es sich eingebürgert hat, erhalten und neue gewinnen.

Stuttgart, März 1881.

Der Herausgeber.

CAJI JULII CAESARIS

COMMENTARII

DE BELLO GALLICO.

Liber Primus.

Argumentum.
I. Prooemium.
Cap. I. Gallia tempore Caesaris.

II. Bellum Helveticum.
Cap. II. III. Motus Helvetiorum auctore Orgetorige. IV. Hujus mors prae-

matura. V-IX. Iter Helvetiorum per provinciam tentatum, sed , via Caesaris munitionibus interclusa, per Sequanos susceptum. X. XI. Consilia Caesaris, ut hoc quoque itinere eos prohibeat. Gallorum querelae de injuriis Helvetiorum. XII. Clades Tigurinorum ad Ararim. XIII. Legati Helvetiorum ad Caesarem; postulata, minae. XIV. Responsum Caesaris; indignatio Helvetiorum, petitis obsidibus. XV. Galli equites ab Helvetiis pulsi, iter utriusque exercitus. XVI–XVIII. Querela Caesaris adversus Aeduorum principes. Lisci excusatio, perfidia Dumnorigis Aedui, cui XIX. XX. venia data, deprecante fratre. XXI. XXII. Opportuna occasio Helvetios opprimendi errore P. Considii omissa. XXIII – XXVI. Clades Helvetiorum, fuga. XXVII. XXVIII. Deditio; poena profugorum; reditus Helvetiorum et sociorum in fines suos. Bojorum collocatio in Aeduis. XXIX. Numerus Helvetiorum ante et post bellum.

III. Bellum Ariovisti. Cap. XXX–XXXII. Commune Gallorum concilium; querelae de Ariovisto,

Germanorum rege. XXXIII. XXXIV. Colloquium a Caesare petitum, denegatum a rege.

XXXV. XXXVI. Postulata Caesaris per legatos, responsum Ariovisti. XXXVII. XXXVIII. Iter Caesaris ad Ariovistum, occupata Vesontio. XXXIX-XLI. Ingens trepidatio in castris Romanorum, oratio Caesaris ad milites, iter. XLII-XLVI. Colloquium Caesaris et Ariovisti impetu Germanorum diremtum. XLVII. Galli, petito novo colloquio, ad Ariovistum missi, in vincula conjecti. XLVIII. Proelium cum summis copiis ab Ariovisto evitatum, equestre certamen. XLIX. L. Bina castra a Romanis facta, minorum oppugnatio, causa detrectati ab Ariovisto proelii cum omnibus copiis. LI-LIV. Galli legati erepti; hiberna Caesaris; iter ad conventus habendos in citeriore Gallia.

C. J. Caes. Comm. de bello gall. 3. Aufl.

1

« IndietroContinua »